31. Mai 2011, Lifestyle

Jörg Kachelmann wird freigesprochen

Im Zweifel für den Angeklagten – so die grundsätzliche Begründung der Kammer des Landgerichts Mannheim, die den bekannten Wettermoderator Jörg Kachelmann heute freigesprochen hat. Kachelmann war vorgeworfen worden, seine ehemalige Geliebte vergewaltigt zu haben. Die Beweise reichten den Richtern nicht für eine Verurteilung nicht aus. Wegen einer bloßen Verdachtslage könne keine Verurteilung erfolgen. Das Gericht sah zwar im Laufe des Prozesses die Verdachtsmomente zwar abgeschwächt, nicht aber verflüchtigt. Damit ist die Unschuld Kachelmanns nach Ansicht des Gerichts allerdings nicht wirklich erwiesen und es handelt sich demnach um einen „Freispruch zweiter Klasse“ aus Mangel an Beweisen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: