6. Juni 2011, North Carolina

Anker von Blackbeards Schiff aus dem Atlantik geborgen

Die Piraten lassen North Carolina keine Ruhe: vor wenigen Tagen wurde nun auch der Anker von Kapitän Blackbeards berüchtigtem Schiff Queen Anne’s Revenge aus dem Atlantik geborgen. Das 1.400 Kilogramm schwere Stück ergänzt eindrucksvoll die bisherigen Fundstücke aus der Piratenzeit, darunter auch das Schwert des Freibeuters.
Blackbeard trieb Anfang des 18. Jahrhunderts zwei Jahre lang sein Unwesen vor den Küsten der Karibik und des amerikanischen Festlands – bis in die Höhe der heutigen Bundesstaaten Virginia und North Carolina. In der Nähe von Ocracoke wurde sein Schiff 1718 von den Briten versenkt. Mehr zur Piratengeschichte sieht man im North Carolina Maritime Museum (NCMaritimeMuseums.com) von Beaufort, wo Mitte Juni eine neue Ausstellung eröffnet und Besuchern das Leben an Bord des Piratenschiffs veranschaulicht. (North Carolina Division of Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: