10. Juni 2011, Flughafen Hamburg

Politischer Abend am Hamburger Flughafen

Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum von Hamburg Airport verzeichnete Deutschlands fünftgrößter Flughafen eine sehr zufriedenstellende Entwicklung der Passagierzahlen: Im Jahr 2010 nutzten 12,96 Millionen Passagiere den Hamburger Flughafen. Das sind fast eine drei Viertel Million oder sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die gestiegene Anzahl der Fluggäste wurde durch den Einsatz größerer Flugzeuge und eine höhere Auslastung pro Flug erzielt. Die Zahl der Starts und Landungen sank hingegen um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch für die Nachbarn hat der Flughafen Wesentliches erreicht: Durch den Einsatz moderner Flugzeuge schrumpfte der Lärmteppich rund um Hamburg Airport im Vergleich zum Referenzjahr 1997 um fast 35 Prozent.

Vor diesem Hintergrund erklärte Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, anlässlich des Politischen Abends auf dem Top Deck des Flughafens: „Wir werden uns weiter erfolgreich entwickeln. Hamburg Airport verfügt über solide Wachstumsreserven.“ Konkret in Planung ist der Bau einer neuen Frachtanlage am Weg beim Jäger.

Ein weiteres Projekt ist die Vorfeldsanierung, die unter laufendem Betrieb vollzogen wird. Im kommenden Jahr wird der Flughafen die Planungen angehen, so dass 2013 der Baubeginn erfolgen kann.

Potenzial für künftiges Wachstum bietet sich Hamburg Airport u.a. dadurch, dass die Fluggesellschaften die Anzahl der angebotenen Sitze über die Größe der eingesetzten Flugzeuge variieren können, ohne zusätzliche Flüge aufzulegen. Setzt eine Airline im Europaverkehr beispielsweise Flugzeuge der Airbus A320-Familie ein, so bieten diese Kapazitäten zwischen 100 und 210 Sitzen und können alle von denselben Piloten geflogen werden.

Hamburg Airport veranstaltet den Politischen Abend in diesem Jahr zum 5. Mal. Hier trafen sich Vertreter von Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie Luftverkehrs-Fachleute aus ganz Norddeutschland. Ihr Kommen zugesagt hatten die Hamburgischen Senatorinnen und Senatoren Jutta Blankau, Detlef Scheele und Dr. Peter Tschentscher sowie der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Klaus Schlie, der Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft, Frank Schira, der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Wolfgang Kubicki, Staatsrat Dr. Egert, Luftfahrtbeauftragter des Senats, und zahlreiche Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestags, der Hamburgischen Bürgerschaft und des Landtags von Schleswig-Holstein. (Hamburg Airport)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: