Mit der „Chu Chu Colonial“ durch die Altstadt von Santo Domingo

Kulturinteressierte Reisende, die die historische Altstadt von Santo Domingo, die zum Unesco Welterbe zählt, hautnah aber ohne anstrengenden Fußmarsch erleben möchten, haben ab sofort die Möglichkeit, mit der Touristen-Bahn „Chu Chu Colonial“ durch die vor rund 500 Jahren von den spanischen Eroberern angelegten Straßen und Gassen der Hauptstadt zu fahren.

Die Fahrt dauert rund 45 Minuten und hat ihren Anfang und ihr Ende direkt auf der berühmten innerstädtischen Flaniermeile „Calle Isabel La Católica“, gegenüber dem Kolumbus-Park. Vorbei ziehen alle wichtigsten Monumente: unter anderem der Palacio de Borgella, die Kathedrale, die Ozama-Festung, und das Alcazár de Colon – das Kolumbus-Haus.

Bei 16 Abfahrten pro Tag an sieben Tagen pro Woche jeweils zwischen 9.00 und 17.00 Uhr können sich die Besucher die für sie persönlich am besten passende Abfahrtszeit für ihren Chu Chu Colonial-Trip aussuchen. Unterwegs klärt ein Audioguide, verfügbar in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Russisch, über die Historie der besichtigten Gebäude auf. Hostessen und anderes Personal stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Züge verfügen über die neueste Technik und Sicherheitsstandards. Die zwei Waggons des Chu Chu Colonial bieten Platz für maximal 64 Personen, die Flotte besteht aus insgesamt zwei Zügen, deren Höchstgeschwindigkeit bei 25 Stundenkilometern liegt. (FVA Dominikanische Republik)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: