17. Juni 2011, Ungarn

Im ungarischen Tata gibt es orthopädische Chirurgie in der Schlosspark Klinik

In Tata, rund 70 Kilometer von Budapest, befindet sich eine der führenden privaten Spezialkliniken Ungarns: die Schlosspark Klinik. Gründer und Direktor ist Dr. György Béres, ein in Fachkreisen hochanerkannter Arzt für orthopädische Chirurgie.

Seit der Eröffnung im Jahr 2007 haben sich über 7.500 Patienten aus 25 Ländern in der Schlosspark Klinik unter anderem wegen Knieverletzungen, Schulterproblemen oder Arthroseerkrankungen der Knie- und Hüftgelenke behandeln lassen. Insgesamt kümmern sich 17 Ärzte mit unterschiedlichen Spezialisierungsfeldern um das Wohl der Patienten. Sprachbarrieren sind dabei nicht zu befürchten, denn die Ärzte sowie das gesamte Pflegepersonal sind mehrsprachig.

Insgesamt 22 Betten in Ein- oder Zweibettzimmern stehen zur Verfügung – jedes mit Internetzugang und Telefon. Gelebte Philosophie der Klinik ist es, neben der medizinischen Versorgung und Behandlung durch intensive Betreuung eine familiäre, vertraute Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen.

Auch in der medizinischen Forschung und Ausbildung spielt die Schlosspark Klinik eine wichtige Rolle. So wird sie beispielsweise von Stryker, einem der weltweit führenden Hersteller und Anbieter orthopädischer und medizintechnischer Produkte und Dienstleistungen, für Schulungen genutzt. Darüber hinaus wird an der Klinik auch die chirurgische Methode von Johnson & Johnson, einem der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Gesundheitsfürsorge, gelehrt.

Die Umgebung der Klinik eignet sich ideal für kürzere oder längere Ausflüge: Der Ort Tata liegt in der Seenplatte der „ungarischen Toskana“ in der Nähe des Gerecse- und des Vértes-Gebirges. Wegen der vielen Seen wird Tata auch liebevoll als „Wasserstadt“ bezeichnet. Zahlreiche beeindruckende Bauwerke aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die von der Familie Esterházy in Auftrag gegeben wurden, prägen das Bild der Stadt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Burg in Tata sowie die barocke Kirche. Im Ort befindet sich zudem ein nationales olympisches Trainingszentrum für Ballsportarten und Leichtathletik. (Ungarisches Tourismusamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: