7. Juli 2011, Bad Kleinkichheim, Hotels

Schmetterlinge beflügeln Hotelgäste in Kärntener Luxushotel

Sie heißen Papilio memnom oder Cethosia biblis. Ihre Vorfahren lebten einst in Asien und Australien, sie haben nun eine neue Bleibe in einem der bekanntesten Hotels Österreichs gefunden: Rund 70 exotische Schmetterlinge leben seit Neuestem in einem eigens für sie gebauten Pavillon im renommierten Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim in Kärnten und beflügeln die Entschleunigungsversuche der Gäste. Ihr neues Reich ist Teil eines immer blühenden Muse-Gartens namens Toskana, in dem ein angenehm mediterranes Klima herrscht und in dem sich die Hotel-Gäste entspannen. Die Schmetterlinge, ganzjährig von einer Zoologin betreut, tragen nun zum Wohlbefinden der Gäste bei und heißen die Menschen in ihrem Pavillon willkommen. Dort lassen sich die Falter beobachten und auch aus der Nähe betrachten, da sie gerne auf roten Tüchern landen, die man eigens bereithält. (Ronacher)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: