13. Juli 2011, Dänemark

Rødbyhavn weiht Mönchsweg ein

In Rødbyhavn wurde jetzt der dänische Mönchsweg eingeweiht. Die insgesamt 420 Kilometer lange Radroute führt von der Hafenstadt auf der ostdänischen Insel Lolland über die Inseln Falster und Møn bis nach Seeland. Der neue Erlebnisweg für Radtouristen endet am Dom der früheren Hauptstadt Roskilde am gleichnamigen Fjord.

Der dänisch Munkevejen genannte Radweg ist durchgehend beschildert und führt über kleine, wenig befahrene Straßen und Radwege durch eine der kontrastreichsten Landschaften des Königreichs. Unterwegs kommen Aktivurlauber vorbei an historischen Kirchen wie dem Dom von Maribo, alten Klöstern wie in Sorø, an alten Ruinen, frühgeschichtlichen heiligen Stätten und zahlreichen weiteren Natur- und Kulturattraktionen.

Die Eröffnung des dänischen Munkevejen ist gleichzeitig die Vollendung des internationalen Radfernwegs Mönchsweg, der in Glückstadt an der Elbe bei Hamburg beginnt. Von dort führt der Radfernwanderweg über 340 Kilometer durch Schleswig-Holstein bis nach Fehmarn.

Mehr Informationen zum Routenverlauf des dänischen Mönchswegs, Online-Erstellung eines individuellen Radwanderführers, Suche von Attraktionen und mehr in deutscher Sprache unter www.munkevejen.dk. Zur deutschen Route des Mönchswegs auf www.moenchsweg.de. Weitere Informationen: Østdansk Turisme, Banegårdspladsen 2, DK-4700 Næstved, Tel. +45 5486 1348, www.visiteastdenmark.com. (VisitDenmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: