20. Juli 2011, Hongkong

Mid-Autumn Festival 2011 in Hongkong

Mit einem schlauen Plan riefen Rebellen in Hong Kong des 14. Jahrhunderts ihre Landsleute zur Revolte gegen die Mongolen auf: In kleinen runden Kuchen versteckten sie geheime Botschaften, die dann unter die Bevölkerung geschmuggelt wurden. Heute gedenkt eines der malerischsten Feste Hong Kongs – das Mid-Autumn Festival am 12. September 2011 – dieses Aufstandes.

Jährlich zur Erntezeit, wenn der Mond besonders hell und groß über der asiatischen Metropole Hong Kong scheint, begeben sich zahlreiche Familien zu hochgelegenen Aussichtspunkten wie beispielsweise dem Victoria Peak. Dort zünden sie bunte Laternen an und betrachten gemeinsam den großen aufgehenden Herbstmond.

Nebenbei naschen sie spezielle „Mondkuchen“ aus Lotusmehl, Sesampaste und Eigelb, um an die Revolte von einst zu erinnern. Auch öffentliche Parks und Strände sind von tausenden Laternen hell erleuchtet, die in allen Farben, Formen und Größen schillern.

Vom 11.-13. September können Besucher jeweils in den Abendstunden einen 67 Meter langen Feuerdrachen bestaunen, der sich mit viel Rauch und Fanfaren durch die engen Gassen von Tai Hang (nahe Victoria Park/Causeway Bay) schlängelt. (HKTB)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: