21. Juli 2011, Föhr

Baby-Bananen zur Gäste-Begrüßung auf Föhr

Die Nordseeinsel Föhr rechnet am kommenden Samstag mit dem stärksten Anreisetag der gesamten Saison. Aus diesem Grund hat sich die Föhr Tourismus GmbH (FTG) eine originelle Aktion einfallen lassen: Friesische Trachtendamen und Mitarbeiter der Tourismus-Organisation heißen ihre ankommenden Urlaubsgäste mit kleinen Baby-Bananen nach Fährankunft am Hafen auf friesisch-karibische Art und Weise willkommen.

Sogar die eher traditionell ausgerichtete Kur-Kapelle lässt sich an diesem Tag inspirieren und sorgt für karibische Klänge am Hafen. „Mit der Willkommens-Aktion möchten wir uns bei unseren Urlaubsgästen für ihre Reise auf die Insel Föhr bedanken und mit leckeren Südfrüchten in der Friesischen Karibik begrüßen“, schmunzelt Armin Korok, Tourismuschef der Insel.

Noch vor Sonnenaufgang – bereits um 4:00 Uhr am frühen Samstagmorgen – verlässt die erste Fähre den Hafen in Wyk auf Föhr, um die Frühaufsteher unter den Urlaubsgästen am Fähranleger in Dagebüll abzuholen. Nahezu im Stundentakt fahren die Fähren dann bis 22:10 Uhr weiter. „Zu den Spitzenzeiten rechnen wir mit durchschnittlich 500 Fahrgästen pro Schiff“, so Erk Brauer, Dispositionsleiter der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.). Somit werden alleine am kommenden Samstag circa 6.000 Gäste auf der Insel erwartet. (Föhr Tourismus/RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: