7. August 2011, Jordanien

Wüste Wadi Rum offiziell zur Unesco Weltnaturerbestätte erklärt

Am 25. Juni vergab die Unesco der Wüstenlandschaft Wadi Rum den Status des Naturdenkmals und nahm sie in die Liste der Weltnaturerbestätten auf. Die Wüste ist damit die vierte Sehenswürdigkeit des Landes, die zu den Unesco Welterbestätten gehört. Wadi Rum zählt zu den acht Naturschutzgebieten Jordaniens, in denen teilweise ein sanfter Ecotourismus angeboten wird. Auf 720 Quadratkilometern erstreckt sich eine bizarre rötliche Wüstenlandschaft mit schroffen Felsmassiven und sand-igen Tälern, die zahlreiche Tierarten, unter anderem die weltweit vom Aussterben bedrohte Arabische Oryx-Antilope, beheimaten. Auch kulturell gesehen ist die Wüste einzigartig: In Teilen noch von Beduinen bewohnt, findet man dort archäologische Schätze aus prähistorischen Zeiten, die auf das Vorhandensein verschiedenster Kulturen wie etwa der Nabatäer oder Beduinen hinweisen. Diese Mischung aus natürlicher Schönheit und kultureller Bedeutung gab den Ausschlag für die Vergabe des Welterbe-Status. (FVA Jordanien)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: