Arabische Kobras in Gefangenschaft gezüchtet

Dem Breeding Centre for Endangered Arabian Wildlife (BCEAW) in Sharjah ist es weltweit erstmalig gelungen, Arabische Kobras in Gefangenschaft zu züchten. Nach 59 Tagen im Brutkasten schlüpften 16 Schlangenbabys der Spezies „Naja Arabica“, die lange als Unterart der Ägyptischen Kobra galt und erst 2009 zur eigenständigen Gattung deklariert wurde. Mit bis zu zwei Metern Länge ist sie eine der längsten Giftschlangen auf der Arabischen Halbinsel und lebt im Hochland von Saudi-Arabien, Jemen und Oman. Sie zählt zu den insgesamt 45 Schlangenarten der Region bzw. zehn Seeschlangen-Typen der umliegenden Gewässer.

Das Breeding Centre for Endangered Arabian Wildlife (BCEAW) in Sharjah wurde 1998 gegründet und setzt sich für die Erhaltung, Zucht und Erforschung gefährdeter Tierarten der Arabischen Halbinsel ein. Hierzu gehören neben Reptilien ebenso Säugetiere wie Schakale, arabische Leoparden, Geparden oder Wölfe sowie Süßwasser-Fische, Amphibien und wirbellose Tiere. Das für die Öffentlichkeit nicht zugängliche Zentrum ist Teil des Sharjah Desert Parks, der auf einer Fläche von einem Quadratkilometer auch die Einrichtungen Sharjah Natural History and Botanical Museum, Arabian Wildlife Center und Children’s Farm vereint. Im Sharjah Natural History Museum, einem interaktiven High-Tech-Museum, steht die Naturgeschichte der Region im Fokus. Ausstellungsstücke sind Dinosaurier-Modelle, prähistorische Fossilien oder Meteoriten aus dem Weltall. Der botanische Part informiert über die Entwicklung der Pflanzen sowie die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Botanik. Als einziger Zoo Arabiens präsentiert das Arabian Wildlife Center alle lebenden und ausgestorbenen Tiere, deren natürlicher Lebensraum die Arabische Halbinsel ist/war. Der Sharjah Desert Park ist eine der beliebtesten Attraktionen der Vereinigten Arabischen Emirate und begrüßt jährlich über 300.000 Besucher. (Sharjah Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: