16. September 2011, Jamaika

Richard Branson eröffnet Wirtschaftsförderungszentrum auf Jamaica

Am 8. September 2011 hat der britische Milliardär Sir Richard Branson im jamaikanischen Montego Bay das „Sir Richard Branson Centre of Entrepreneurship“ eröffnet. Die Kosten für den Aufbau des mit professionellen IT-Möglichkeiten ausgestatteten Zentrums beliefen sich auf rund 3,5 Mio US$. Ziel dieser Einrichtung ist es, karibischen Jungunternehmern bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Geschäftsidee unter die Arme zu greifen. Branson hofft, dass auf diese Weise in den nächsten Jahren hunderte Arbeitsplätze auf Jamaika und anderen Karibikinseln entstehen werden.

Momentan arbeiten bereits 14 junge Menschen in Bransons Zentrum am Aufbau ihrer Projekte, unter anderem „Seascape Caribbean“, einer Initiative zur Rehabilitierung von Korallenriffen in der Karibik oder „Island Cycle“, einem Recyclingunternehmen, welches aus Abfall gebrauchsfertige Produkte produzieren soll. Betreiber des „Sir Richard Branson Centre of Entrepreneurship“ sind die Stiftung Virgin Unite und der britische Reiseveranstalter Virgin Holidays. Auch Privatpersonen unterstützen das Zentrum, unter anderem Chris Blackwell, der Gründer von Island Records und Eigentümer der Island Outpost Hotels. Das „Sir Richard Branson Centre of Entrepreneurship“ in Montego Bay ist nach dem 2005 im südafrikanischen Johannesburg gegründeten Zentrum die zweite von der Virgin-Gruppe betriebene Einrichtung ihrer Art. (Jamaica Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: