17. September 2011, New York

Wertvolle Tipps für den Weihnachtsurlaub in New York City

Weihnachten in New York City ist ein unvergessliches Erlebnis. Daher rät NYC & Company – offizielles Fremdenverkehrsamt der Stadt New York – Besuchern, ihre Reise bereits jetzt zu buchen. Für George Fertitta, CEO von New York & Company, gibt es keinen besseren Zeitpunkt für einen Besuch der Lieblingsstadt der Amerikaner. “Die fünf Boroughs sind erfüllt von Energie und Leben. Die Zeit zwischen Thanksgiving und Weihnachten wird bei New Yorks Besuchern einen einzigartigen Eindruck hinterlassen, der ihnen noch lange Zeit erhalten bleibt.” In den beiden Wochen vor Thanksgiving und Weihnachten verlassen viele Geschäftsreisende die Stadt und machen so für Feiertagsgäste Platz in den Hotels.

Aufgrund der verschiedenen Events zieht New York jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt an. Hier eine Auflistung der Festivitäten rund um die fünf Boroughs :

„Santa Clause is coming to town“ – das merken New York‘s Besucher spätestens beim Einzug der traditionellen Macy’s Thanksgiving Day Parade am Herald Square am 24. November. Bunte Ballons, wunderschöne, handgefertigte Wagen und natürlich Santa Clause höchst persönlich begrüßen die zahlreichen Touristen dieses Jahr bereits zum 85. Mal. (macys.com/parade).

Der absolute Höhepunkt ist zweifellos der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center: Mehr als 30000 umweltfreundliche LEDs und eine Spitze aus Swarowski-Kristallen zieren bis Anfang Januar den 30 Meter hohen und rund acht Tonnen schweren Baum. Zur traditionellen Tree-Lighting-Ceremony werden wie jedes Jahr tausende Besucher bereits am frühen Nachmittag auf dem Rockefeller Plaza erwartet (rockefellercenter.com).

In seine Kindheit zurückversetzt, fühlt sich jeder bei der Aufführung des Klassikers Peter Pan im Theater at Madison Square Garden. Olympia Gymnastin Cathy Rigby gewann mit der Rolle des „Jungen, der nicht erwachsen werden wollte” vor kurzem sogar den Emmy Award. Verzaubern lassen kann man sich vom 14. bis 30. Dezember 2011, die Tickets kosten zwischen 35 USD und 99 USD (theateratmsg.com).

Marschierende Spielzeugsoldaten, ein glitzernder Weihnachtsbaum, funkelnde Schneeflocken und zauberhafte Tanzszenen machen George Balanchine‘s „Nussknacker“ zu einem magischen Erlebnis. Der Klassiker wird vom 25. November bis zum 31. Dezember 2011 von New York Ballet aufgeführt. Die Tickets ab 29 USD sind ab dem 26. September erhältlich (nycballet.com).

Im Metropolitan Museum of Art zelebriert „A Chanticleer Christmas“ das „Wunder von Weihnachten“ mit klassischen Weihnachtsliedern und Werken von Mittelalter über Renaissance bis zur Moderne. Das Konzert findet am 29., 30. November und 1. Dezember vor dem wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum des Museums statt. (metmuseum.org).

Unter den New Yorkern gilt der „Tanz der Weihnachtssterne“ am Time Warner Center als authentisches New Yorker Erlebnis. Die faszinierende Show, bei der vier Meter große Christbaumornamente von der Decke des 45 Meter hohen Raumes zu tanzen scheinen, findet vom 18. November 2011 bis 3. Januar 2012 statt und ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie (shopatcolumbuscircle.com).

Das noble Le Parker Meridien ist zum dritten Mal Gastgeber der jährlichen “Gingerbread Extravaganza”. Besucher können für 1 Dollar Eintritt die kreativen Lebkuchenkunstwerke der New Yorker Bäcker bewundern und gleichzeitig Ihren Favoriten küren, um dann selber einen Preis zu gewinnen. Alle Einnahmen gehen an die Wohltätigkeitsorganisation City Harvest.

Die Veranstaltung findet vom 1. Dezember 2011 bis Mitte Januar 2012 statt. (parkermeridien.com).

Brooklyn erstrahlt zur Weihnachtszeit mit den Lights of Dyker Heights in neuem Glanz. Das ganze Viertel ist kunstvoll geschmückt und zieht jedes Jahr tausende Besucher in seinen Bann. Besonders prachtvoll sind die Dekorationen zwischen der 83rd und 86th Street von der 11th bis 13th Avenue in dem kleinen Viertel zwischen Bay Ridge und Bensonhurst.

Ein Spaß für die ganze Familie ist die beliebte Holiday Train Show im New York Botanical Garden. Hier durchfahren Modelzüge mehr als 100 Nachbildungen bekannter New Yorker Sehenswürdigkeiten, darunter die Brooklyn Bridge, das Yankee Stadion und die George Washington Brücke. Züge und Landschaft sind von Designern aus natürlichen Stoffen wie Orangenscheiben, Zimtstangen, Baumrinde und Tannenzapfen handgefertigt. Bewundern kann man die Miniatureisenbahnlandschaft vom 19. November 2011 bis zum 16. Januar 2012 (nybg.org).

In Staten Island finden an den Wochenenden des 10. und 17. Dezember die sogenannten Candlelight Tours statt. Die Sehenswürdigkeiten des historischen Richmond-Viertels werden im Licht von Kerzen, Öllampen und offenen Feuerstellen erstrahlen. Für diese Touren wird um Voranmeldung gebeten (historicrichmondtown.org).

Für Weihnachtsstimmung sorgen auch die zahlreichen In- und Outdoor-Weihnachtsmärkte der Stadt, beispielsweise am Columbus Circle und am Union Square, im Bryant Park und dem Grand Central Terminal. Zwischen all den kleinen und großen Unikaten, handgefertigt von New Yorker Künstlern, findet jeder noch ein passendes Weihnachtsgeschenk. Und natürlich laden auch die fantasievollen weihnachtlichen Dekorationen der großen Kaufhäuser Bloomingdale’s, Barneys, Saks und Lord & Taylor zu einem Schaufensterbummel ein. (NYC & Company)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: