21. September 2011, Usedom

Professoren der Hochschule Heilbronn untersuchen das Tourismus-Potenzial Usedoms

Erstmals bereist eine 10-köpfige Gruppe von Professoren der Hochschule Heilbronn die Insel Usedom. Die Experten auf den verschiedenen Fachgebieten des Tourismus lernen die zweitgrößte Insel Deutschlands vom 18. bis 22. September kennen. Neben einer Radtour mit den UsedomRädern durch die Usedomer Schweiz stehen außerdem auch der Besuch der Alten Gutsanlage Mölschow und des Historisch-Technischen Museums in Peenemünde sowie ein historischer Rundgang entlang der prachtvollen Bäderarchitektur aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert auf dem Programm der viertägigen Professorenreise.

Den Kern der Reise bildete der „1. Touristiker Talk“, eine Expertenrunde zum Thema „Destinationsmarketing für die Insel Usedom“, bei dem die Tourismusprofis der Insel am gestrigen Montag mit den Tourismusprofessoren aus Heilbronn ins Gespräch kamen. Im Steigenberger Grandhotel & Spa in Heringsdorf diskutierten sie gemeinsam über das Potenzial der Destination. Dabei standen die Möglichkeiten zur Stärkung der Marke Usedom und die künftigen Chancen der Insel im Fokus der Podiumsdiskussion. „Wir sind sehr stolz darauf, den 1. Touristiker Talk im Steigenberger Grandhotel and Spa in Heringsdorf ausrichten zu dürfen“, so Ilgo Hagen Höhn, Direktor des im Mai eröffneten Usedomer Luxusresorts. „Als neu eröffnetes Resorthotel wissen wir, wie wichtig Destinationsmarketing für die lokale Tourismuswirtschaft ist.“

Die Professorenreise, die von Prof. Dr. Christian Buer, Abteilungsleiter Tourismuswirtschaft der Hochschule Heilbronn, initiiert wurde, wird auf Usedom erstmals vom Steigenberger Grandhotel & Spa in Heringsdorf in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Insel Usedom e.V. und der Usedom Tourismus GmbH veranstaltet. (Usedom Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: