28. September 2011, Wales

Urlaub mit Adrenalin-Kick: Wales lehrt das Fürchten

In Wales hört man nicht nur zu Halloween (Calan Gaeaf) von zahlreichen übernatürlichen Phänomenen. Das ganze Jahr über finden bizarre und unheimliche Begebenheiten an den unterschiedlichsten Orten statt. Ein Besuch in einem Geisterschloss, ein Urlaub im verwunschenen Gasthof oder ein bis zwei Bier im spukenden Pub sind nur wenige der Möglichkeiten, die sich hier bieten – wenn man sich traut!

In der Hauptstadt Cardiff wird der legendäre, im Mittelalter vergrabene Schatz des märchenhaften Castell Coch von zwei in Adler verwandelten Männern in einem unterirdischen Tunnel bewacht. Mehrere Versuche, die Beute ans Licht zu holen, scheiterten an den Vögeln, die sogar Exorzismus und Silberkugeln standhielten. Seltsame Geräusche, mysteriöse Statuen, gruselige Touren und Erzählungen sind Teil eines Besuchs in den alten Gemäuern des Cardiff Castle. Spezielle Touren führen zum Summer Smoking Room im obersten Teil des Uhrenturms, der der verwunschenste Raum der ganzen Burg sein soll. Weitere Informationen unter www.cardiffcastle.com.

In den 1990er-Jahren wurde der Drogeriemarkt Boots in der Queen Street zum Schauplatz einer Begegnung der anderen Art. Ein Techniker traf auf einer abgeschiedenen Treppe im Obergeschoss des Ladens auf eine geisterhafte, viktorianische Lady. Details unter www.cardiff.gov.uk.

Das ganze Jahr über startet die einstündige Creepy Cardiff Ghost Walking Tour vor dem National Museum of Wales. Auf dem Weg durch die klassisch schönen, weißen Steingebäude hört der Teilnehmer Geschichten über Spuk, Drachen und Wiedergeburt. Geschichte, Mystik, Mythen und Legenden werden ineinander verwoben – der Besucher entscheidet selbst, was er davon glauben möchte. Informationen zur Tour und zum Halloween Special unter www.creepycardiff.com.

Im nahegelegenen Caerphilly hausen gleich mehrere Geister. Die sogenannte grüne Dame, Prinzessin Alice, springt im Caerphilly Castle angeblich von Turm zu Turm, auf der endlosen Suche nach ihrem verschwundenen Liebhaber Tew Teg, von dem sie im 14. Jahrhundert getrennt wurde, als ihr betrogener Ehemann sie nach Frankreich verbannte. Das Llancaiach Fawr Manor wird gleich von acht ehemaligen Bewohnern heimgesucht – Soldaten, Kindern und einem Zimmermädchen, die sich frei durch Haus und Garten bewegen. Auch eine selbstschwingende Wiege wurde hier bereits gesichtet. Näheres unter www.caerphilly.gov.uk.

Im 875 Jahre alten Skirrid Mountain Inn nahe Abergavenny wurden geheimnisvolle Wesen mit Helm gesichtet, die vor den Fenstern herumschleichen. Ein weiblicher Gast, der krank im Bett lag, wurde daraufhin mit Verbrennungen am Hals gefunden, die durch Seile verursacht worden waren. Das Treppenhaus des Pubs wurde während der Monmouth Rebellion 1685 als provisorischer Galgen benutzt und wurde so Zeitzeuge der Exekution von 182 verräterischen Soldaten. Details unter www.skirridmountaininn.co.uk.

Die Ruinen des uralten Conwy Castle blicken finster auf Conwy hinab. Die Unterbringung im nahen Castle Hotel ist der perfekte Ausgangsort für eine Gespenstertour bei Kerzenlicht. Das Hotel steht auf den Ruinen eines Zisterzienserklosters und besitzt einen eigenen Hausgeist. www.conwy.com

Im Bodelwyddan Castle könnten die in den Wänden vergrabenen Knochen der Grund für die paranormalen Aktivitäten sein. Neben dem üblichen Spuk (unerklärliche Stimmen, Geräusche und Lichter sowie seltsame Figuren, die über die Flure und durch Wände schweben) haben Besucher hier auch von einer mysteriösen Frau in der Galerie berichtet, die sie an den Haaren gezogen habe. Wagemutige können Zimmer unter www.bodelwyddan-castle.co.uk/paranormal.html reservieren.

Furchtlose sind auch im George Borrow Hotel in Ponterwyd, Ceredigion, willkommen. Das Hotel wurde im 18. Jahrhundert erbaut und 1854 nach der Erwähnung des kühnen Reisenden George Borrow in seinem Buch “Wild Wales” umbenannt. Eine ehemalige Vermieterin aus dem 20. Jahrhundert, Miss Withers, stellt regelmäßig die Möbel um und benutzt die Schlüssel, auch um ab und zu den Hund des aktuellen Vermieters in einem Zimmer einzusperren. Details und Buchung unter www.thegeorgeborrowhotel.co.uk.

Eine Übersicht über diese und weitere Spukabenteuer in ganz Wales ist unter www.visitwales.com/ghosts zu finden.(Visit Wales/Aviareps Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: