1. Oktober 2011, Kenia

Der Lewa und Nairobi Marathon 2011 in Kenia

Kenianische Langstreckenläufer haben in den letzten Wochen wieder Leichtathletikgeschichte geschrieben: Jüngstes Beispiel ist der 26-jährige Patrick Makau, der am 25. September beim Berlin-Marathon in der neuen Weltbestzeit von 2:03:38 Stunden im Ziel eintraf und damit den bisherigen Rekord des Äthiopiers Haile Gebrselassie um 21 Sekunden unterbot.

Während kenianische Marathonläufer bei den großen Stadtmarathons in Europa und den USA dominieren, bietet sich für ambitionierte Hobbysportler die Gelegenheit, bei Marathonveranstaltungen in Kenia das Land der Läufer auf sportliche Art und Weise zu entdecken: Das bekannteste Event ist der Lewa Marathon in den Savannen nördlich des Mount Kenya. Am 30. Juni 2012 wird dieser Erlebnismarathon zum 13. Mal stattfinden. Mit rund 1.000 Teilnehmern ist die Veranstaltung relativ klein, da sie in einem Wildschutzgebiet stattfindet, aber umso origineller. Das 263 km² große Lewa-Reservat ist neben der Tatsache, dass sich genau hier Prince William und Kate Middleton verlobten, besonders für seinen großen Bestand an Nashörnern und vielen anderen Savannentieren berühmt (www.lewa.org/support-lewa/safaricom-marathon).

Neben dem Lewa Marathon gehört der Nairobi Marathon, welcher am 30.11.2011 zum neunten Mal stattfinden wird, zu den etablierten Sportveranstaltungen Kenias. In den letzten Jahren hatte die Veranstaltung jeweils rund 15.000 Teilnehmer. Obwohl es sich beim Nairobi Marathon im Gegensatz zu der Veranstaltung in Lewa um einen Straßenlauf handelt, sollte man auch hier keine Bestzeiten erwarten: Nairobi liegt wie Lewa 1.600 Meter über dem Meeresspiegel. Umso größer ist die sportliche Herausforderung und umso größer ist der Reiz, selbst einmal an der größten Sportveranstaltung Kenias teilzunehmen (www.nairobimarathon.com). (Kenya Tourist Board Deutschland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: