12. Oktober 2011, Schweden

Kiruna soll zur Elite der Raumfahrt-Flughäfen aufsteigen

Der Raumfahrttourismus nimmt in Schweden zunehmend konkrete Formen an. Nachdem das EU-Projekt „Spaceport Sweden“ bereits Anfang 2007 in der nordschwedischen Stadt Kiruna gestartet wurde, geht es nun noch einen Schritt weiter: Zum Jahresende wird das Projekt in die kommerzielle Aktiengesellschaft Spaceport Sweden AB überführt, deren Aufgabe es sein wird, konkrete Angebote im Bereich des Raumfahrttourismus zu entwickeln und Kiruna zu einem der weltweit führenden Raumfahrt-Flughäfen zu machen. Teilhaber des neuen Unternehmens sind die Firmen ICEHOTEL, Riksgränsen und Björkliden Fjällby sowie das Risikokapital-Unternehmen Norrskenet. Karin Nilsdotter, die in den vergangenen Jahren den Raumfahrttourismus und die Raumfahrtbasis Kiruna im Rahmen des Projektes Spaceport Sweden bereits erfolgreich national wie auch international etabliert hat, wird die Geschäftsführung von Spaceport Sweden AB übernehmen. Die ersten eigenen Erlebnisprodukte des Unternehmens wurden schon für die nahe Zukunft angekündigt. Der Unternehmenssitz wird Kiruna sein. www.spaceportsweden.com (Visit Sweden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: