12. Oktober 2011, Kopenhagen

Kopenhagen feiert neue Rekorde in der Kreuzfahrtsaison

Kopenhagen festigt seinen Ruf als beliebteste Kreuzfahrtdestination in Nordeuropa. Die gerade beendete Kreuzfahrtsaison 2011 war für die dänische Hauptstadt ein Jahr der Rekorde: Insgesamt liefen 370 internationale Kreuzfahrtschiffe die Cruiseterminals von Kopenhagen an. Sie brachten 770.000 Kreuzfahrtgäste in die Altstadt und zu berühmten Attraktionen wie Kleine Meerjungfrau, Tivoli und Co. Das waren mehr als jemals zuvor.

Insgesamt stieg die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe, die die Øresundmetropole besuchten, zwischen 2005 und 2010 um 30 Prozent, die der Kreuzfahrtpassagiere sogar um 80 Prozent. Nach Angaben des Branchenverbands Cruise Copenhagen Network erzielen sie einen Umsatz von 1,1 Milliarden dänischen Kronen (140 Mio. Euro). Rund 3.000 Saisonarbeitsplätze sind dadurch gesichert.

Die Popularität des Kreuzfahrtziels Kopenhagen unterstreichen gleich zwei renommierte Auszeichnungen: Bereits zum vierten Mal in Folge erhielt Kopenhagen von der internationalen Reisebranche den Titel „Europes Leading Cruise Port“ im Rahmen der World Travel Awards verliehen. Damit liegt Skandinaviens größte Metropole vor Weltstädten wie Barcelona, Lissabon und Amsterdam. Am Dienstag dieser Woche wurde Kopenhagen in Hamburg im Rahmen der Fachkonferenz Seatrade Europe 2011 der Titel als „Destination of the Year“ verliehen.

Zurzeit entsteht im Nordhafen von Kopenhagen ein neues Kreuzfahrtterminal. Seine Fertigstellung ist für den Beginn der Saison 2013 geplant.(Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: