15. Oktober 2011, Flughafen Düsseldorf

Am Flughafen Düsseldorf entsteht eine der größten Photovoltaik-Anlagen in NRW

Am Flughafen Düsseldorf International fällt jetzt der Startschuss für den Bau einer der größten Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) in Nordrhein-Westfalen. Das Besondere an dem Projekt ist, dass es die bundesweit einzige Anlage innerhalb des Sicherheitsbereiches eines internationalen Verkehrsflughafens in Deutschland sein wird. Für die Installation der rund 8.400 Module wird auf dem Flughafengelände eine Fläche in der Größe von sechs Fußballfeldern in Anspruch genommen. Die Anlage wird bis zu zwei Millionen Kilowattstunden Energie pro Jahr erzeugen und trägt somit zu einer jährlichen CO2-Einsparung von rund 700 Tonnen bei. Die erzeugte Energie reicht aus, um den Strombedarf von 570 Vier-Personen-Haushalten zu decken. Investor und späterer Betreiber der Anlage sind die Grünwerke GmbH – die „grüne Tochter“ der Stadtwerke Düsseldorf für Erneuerbare Energien. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Partner Flughafen Düsseldorf GmbH vorbereitet und entwickelt. Grundlage der erteilten Genehmigung für den Bau und Betrieb der Anlage ist unter anderem ein Lichtemissionsgutachten, das bescheinigt, dass der Luftverkehr nicht durch Blendungen beeinträchtigt wird. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Projektplanung die Verhältnisse und Auswirkungen der Anlage auf Natur und Landschaft detailliert untersucht und durch Präventiv- und Ausgleichsmaßnahmen in vollem Umfang kompensiert. Durch die Realisierung der Anlage wird ein großer Schritt zur weiteren Verbesserung der Ökobilanz des Flughafens und damit der gesamten Landeshauptstadt unternommen.(Flughafen Düsseldorf GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: