16. Oktober 2011, Hessen

Deutsche investieren 400 Euro in Bücher und Zeitungen

Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2009 durchschnittlich rund 400 Euro für Bücher, Zeitungen und andere Druckererzeugnisse ausgegeben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der 63. Frankfurter Buchmesse (12. bis 16. Oktober 2011) mitteilt, entspricht das 14 % der 2 766 Euro, die jährlich im Schnitt für Freizeit, Unterhaltung und Kultur aufgewendet werden.

Für Bücher wie Romane, Sach-, Kinder- und Lehrbücher gaben die Haushalte 148 Euro im Jahr aus. 219 Euro wendeten sie für Zeitungen und Zeitschriften auf. 31 Euro entfielen auf den Sammelposten andere Druckerzeugnisse wie Poster, Kalender und Grußkarten.

Aktuelle Ergebnisse der Laufenden Wirtschaftsrechnungen bietet die Fachserie 15, Reihe 1 „Laufende Wirtschaftsrechnungen – Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 2009″, die kostenlos unter www.destatis.de erhältlich ist.(Destatis)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: