27. Oktober 2011, Malaysia

Entdeckungstouren in den malaysischen Bundesstaat Sarawak

Der malaysische Bundesstaat Sarawak im Norden Borneos ist bei Naturliebhabern wegen seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt populär. Im Semenggoh Orang Utan Rehabilitation Center können Touristen die seltenen Orang-Utans in freier Wildbahn beobachten. Auch die vielen Nationalparks in Sarawak ziehen Besucher aus aller Welt an, zum Beispiel der Bako Nationalpark mit wilden Dschungelpfaden und Nasenaffen oder der Mulu Nationalpark mit dem größten Höhlenraum der Welt, dem Sarawak Chamber.

Im Herzen Sarawaks gibt es viele unbekannte Orte weit jenseits der touristischen Pfade zu entdecken. Auf sie hat die neue malaysische Incoming-Agentur Greatown Travel spezialisiert und bietet verschiedene Touren für kleine Gruppen an. Ein Highlight ist die sechstägige Reise „The
Central Sarawak’s Missing Link“, die ab Kuching zuerst in das kleine Dorf Sarikei führt, wo die Gäste in einem echten Langhaus übernachten. Dort nehmen sie am Alltag der Hausbewohner teil, kochen lokales Essen und besuchen eine Kautschuk-Farm. Dann geht es weiter nach Sibu, wo sie unter anderem den größten Markt Malaysias mit über eintausend Marktständen besuchen. Am vierten Reisetag stehen gleich mehrere Dörfer auf dem Programm, die man per Boot erreicht. Zum Beispiel das Sungai Kut Melanau Dorf, das Einblicke in die traditionelle Lebensweise des Volksstammes der Melanau gibt. Die Reise endet in Mukah mit einer Mangroventour durch das faszinierende Ökosystem Sarawaks.

Weitere Informationen zu allen Touren: www.greatown.com (Malaysia Tourism Promotion Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: