10. November 2011, Barbados

Marathon: elfte Ausgabe des Barbados Run

Vom 2. bis 4. Dezember 2011 findet zum elften Mal der Barbados Run statt. Mit seinen abwechslungsreichen Strecken und immerwährendem Meerblick zählt er zu den attraktivsten Marathon-Läufen der Karibik – insbesondere, weil der Winter dann in unseren Gefilden bereits eingetroffen ist. Das bunte Rahmenprogramm macht das beliebte Sportereignis auch für Schaulustige sehenswert und präsentiert die Lebensfreude der Bajans.

Anmelden können sich Interessierte online unter www.runbarbados.org noch bis zum 30. November. Die Startgebühr beträgt zwischen 15 und 85 US Dollar, abhängig von der Strecke und Challenge (Bronze-, Silver- oder Gold-Challenge).

Ganz nach karibischer Art startet das Marathon-Event mit einer Party am Freitagabend, den 2. Dezember, bevor es um Mitternacht zur so genannten „Barbados Fun Mile“ geht – einem gemütlichen Ein-Meilenlauf, der etwa 1,6 Kilometern entspricht. Ganz nach dem Motto „Run is Fun“ fangen die Läufer von Anfang an die Ausgelassenheit und Fröhlichkeit der Menschen auf Barbados ein.

An der Tagesordnung des Samstages steht der 3- und 10-Kilometer-Lauf, der durch die Hauptstadt von Bridgetown führt, vorbei an der Unabhängigkeitsbrücke, am Parlamentsgebäude und an der mit Yachten übersäten Waterfront. Generell beginnen alle Läufe an der Bay Street Esplanade bei Bridgetown.

Am Sonntag starten neben der Königsdisziplin auch der Halbmarathon sowie der 5-Kilometer-Lauf. Hier geht es nordwärts an der Küste entlang mit wunderschönen Aussichten in Richtung Fischerort Speighstown, wo sich auch der Wendepunkt der Marathonstrecke befindet. Für Erfrischung auf der Strecke ist auch gesorgt: alle zwei Kilometer können sich die Läufer an den gut sortierten Verpflegungsständen erfrischen. Am Ende des Marathons erfrischen sich traditionsgemäß dann alle Teilnehmer: die sogenannten ‘Finisher’ springen nach dem Zieleinlauf direkt ins kühle Nass – was auf karibisch etwa 28 Grad bedeutet.

Für alle Finisher gibt es Medaillen, für die drei Besten jeweils eine obendrein für die jeweilige Challenge: die Goldmedaille bekommt der Gewinner der „Barbados Fun Mile“, des 10-Kilometer-Laufs und des Marathons, die Silbermedaille ergattert der zeitbeste Läufer der „Barbados Fun Mile“, des 10-Kilometer-Laufs und des Halbmarathons und schließlich bekommt der Schnellste der Bronze-Challenge die bronzene Medaille für die „Barbados Fun Mile“, den 10- und 5-Kilometer-Lauf.

Vergangenes Jahr nahmen insgesamt 1.000 Teilnehmer aus 19 Nationen teil. Dieses Mal erwartet den Gewinnern ein Preisgeld von bis zu 1.500 US Dollar.

Detailinformationen zur Anmeldung und zum Ablauf sind unter www.runbarbados.org zu finden.(Barbados Tourism Authority)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: