21. November 2011, Kitzbüheler Alpen

Christkindlmarkt am Kitzbüheler Rasmushof

Ab dem 26. November ist es soweit: Der Rasmushof läutet die Weihnachtszeit mit dem „Himmlischen Advent“ ein. Am Fuße der weltbekannten Streif verwandeln tausende Lichter einen kleinen Christbaumwald in eine Weihnachtswelt mit hausgemachten Speisen und alten Bräuchen – abseits vom Trubel der Stadt.

Wer kennt das nicht: dichtes Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt, Besucher stehen Schlange für Bratäpfel und Mütter sind darum bemüht, ihre Kinder nicht zu verlieren. Aus dem besinnlichen Besuch des Christkindlmarktes in der Stadt kann schon mal ein hektischer Ausflug werden. Dazu bietet der Rasmushof in Kitzbühel eine familienfreundliche Alternative. Vom 26. November bis 18. Dezember verwandeln sich die letzten Schwünge auf der weltbekannten Hahnenkamm-Abfahrt in ein vorweihnachtliches Lichtermeer: 40 Christbäume, 3.500 Christbaumkugeln und 1,6 Kilometer Lichterketten stimmen auf romantisch-besinnliche Adventsstimmung am Rasmushof ein. Vom Kitzbüheler Ortszentrum ist der „Himmlische Advent“ bequem zu Fuß erreichbar. Täglich wird der Rasmushof so zum Kitzbüheler Treffpunkt für Einheimische und Gäste in der Vorweihnachtszeit.

Kinder-Schneewelt, Kesselgerichte & Outdoor-Bar
In der kleinen Weihnachtswelt vor dem Hotel erwarten die Besucher regionale Schmankerln, geröstete Kastanien und täglich wechselnde Kesselgerichte, die aus einer offenen Feuerstelle geschöpft werden. An der Outdoor-Bar des Traditionshauses gibt es Glühwein und Punsch. Draußen lädt die Kinder-Schneewelt zum Rodeln, Schneemann bauen und Christbaumwald erkunden ein.

Alte Bräuche & Besinnlichkeit am Rasmushof
Die Adventswochenenden stehen ganz im Zeichen von Tradition und Besinnlichkeit: Mit dem feierlichen Entzünden der Lichter am 26. November um 16 Uhr durch Rasmushof-Wirtin Signe Reisch, wird der „Himmlische Advent“ am Rasmushof eröffnet. Untermalt von den Zillertalern Weisenbläsern gibt der Kitzbüheler Pfarrer seinen Segen. Die Lichterkette wird bis zum Heiligen Abend jeden Tag aufs Neue von einer anderen Kitzbüheler Persönlichkeit entzündet. Am 3. Dezember bringt eine Anklöpflergruppe aus der Region die Herbergssuche von Maria und Josef mit alten Volksliedern zur Aufführung. Für musikalische Weihnachtsstimmung sorgen am 27. November und 11. Dezember außerdem die Schüler der Landesmusikschule Kitzbühel. Highlight für die kleinen Besucher ist die „Himmlische Rasmushof Backstube“ am 17. Dezember: Hier können Kinder als Heinzelmännchen tätig werden und zusammen mit der Rasmushof-Wirtin Stroh- und Zimtsterne basteln und backen. Ein interaktiver Märchenerzähler bringt die Kindergesichter ebenso zum Strahlen wie jedes Wochenende die Tiere aus der Weihnachtsgeschichte im hauseigenen Streichelzoo. Am 18. Dezember spielt eine Abordnung der Auracher Turmbläser zum Abschluss die schönsten Weihnachtslieder. Der „Himmlische Advent am Rasmushof“ hat täglich von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.rasmushof.at. (Rasmushof)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: