23. November 2011, Curacao

Nach niederländischer Tradition: das Nikolaus-Fest auf Curaçao

Wer Curaçao Anfang Dezember besucht, kann eine alte niederländische Tradition verfolgen: Kinder stellen in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember einen Wassereimer und einen mit Heu gefüllten Schuh für den Schimmel des heiligen Nikolaus auf. Kinder, die das gesamte Jahr über brav waren, finden ihren Schuh am nächsten Morgen mit Süßigkeiten und Spielzeug gefüllt vor. Unartige Kinder fürchten hingegen den Schwarzen Peter, der sie in seinen Sack steckt.

Vor allem für Familien lohnt sich eine Reise nach Curaçao zu dieser Zeit, denn schon Ende November beginnen die Festlichkeiten zum heiligen Nikolaus auf der Insel. Der Tradition nach reist Nikolaus jedes Jahr mit seinem Schiff aus Spanien an und wird auf Curaçao im Hafen der Sint Annabaai in Willemstad mit Fanfaren begrüßt. Kurz darauf findet eine Parade statt, bei der Nikolaus mit seinen Schwarzen Petern durch die Straßen der Insel zieht und kleine Geschenke verteilt. In den folgenden Tagen, bis zum eigentlichen Nikolausfest am 6. Dezember, können Kinder und Eltern den Heiligen in verschiedenen Einkaufszentren oder Resorts antreffen. Zudem finden während dieser Zeit weitere Events statt, die für eine festliche Stimmung auf der ganzen Insel sorgen. (Curaçao Tourist Board Germany)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: