1. Dezember 2011, Innsbruck

Neuer Snowpark am Patscherkofel

Nur zehn Minuten von Innsbruck entfernt eröffnet diesen Winter der neue Hotspot der Tiroler Freestyle-Szene: Der Snowpark am Innsbrucker Hausberg Patscherkofel überzeugt mit seinem perfekt ins natürliche Gelände angepassten Konzept und einer Vielzahl an Obstacles.

London Gap, Slime Spine oder Jibtube: Wo normale Skifahrer nur Bahnhof verstehen, kribbelt es Freestylern schon in den Füßen. Der neue Snowpark am Patscherkofel verspricht mit einem kreativen Set-Up und einer Vielzahl an brandneuen Obstacles zum neuen Treffpunkt der Tiroler Freestyle-Szene zu werden. Maßgeblich beteiligt an Konzeption, Design und Entwicklung waren die Locals der Innsbrucker Sane!-Crew – kein Wunder also, dass der Snowpark keine Wünsche offen lässt.

Das breit angelegte Terrain mit einer Vielzahl verschiedener Obstacles ermöglicht kreative Slopestyle-Runs ebenso wie Freestyle-Sessions: Das Set-Up beinhaltet Klassiker à la Picknick-Table, Delta Wall oder Double Kink Rail ebenso wie die eigens angefertigten Curved Pipe Line, Bonk Pole Jam oder Donkeyrail. Zwei Kicker mit neun bzw. 14 Meter Table und eine Corner machen Freunde gepflegter Airtime glücklich. Die Anlage als Terrainpark passt sich optimal dem Gelände an und bietet sowohl Einsteigern als auch eingefleischten Cracks eine ideale Spielwiese – der Vierer-Sessellift „Panoramabahn“ und der „Ochsenalmlift“ ermöglichen verschiedene Runs. Statt in die Almhütte geht es danach zu gut gekühlten Drinks in die Szene-Bars der Innsbrucker Innenstadt: Die Talstation der Patscherkofelbahnen ist nur zehn Minuten vom Zentrum der Alpen-Metropole entfernt. (Innsbruck Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: