5. Dezember 2011, Condor

Die Geschichte der Fluggesellschaft Condor in einem Buch

Der Autor und Condor Kapitän Karl-Peter Ritter veröffentlichte heute in Berlin offiziell sein Buch „Condor – Ferienflieger mit Tradition“. Auf 264 Seiten hat Ritter die Geschichte von Condor dargestellt.

Seit mehr als fünfzig Jahren reisen die Deutschen in großer Zahl mit dem Flugzeug in den Urlaub. Waren Flugreisen zuvor nur das Privileg einiger Weniger, so freuen sich inzwischen Millionen Bundesbürger jedes Jahr darauf, die schönsten Wochen des Jahres mit einem Flug zu beginnen. Von Anfang an hatte Condor einen ganz entscheidenden Anteil an dieser Entwicklung, die sie zu einer der bedeutendsten Charter-Airlines der Welt gemacht hat. Das Buch beschreibt den ereignisvollen Weg dieser traditionsreichen Fluggesellschaft durch mehr als fünf Jahrzehnte deutscher Luftfahrtgeschichte. Darunter sind die aufregenden Jahre des scheinbar unbegrenzten Wachstums, in denen Condor als zeitweise größte Charterfluglinie der Welt ihre Gäste mit riesigen Jumbo-Jets in den Urlaub flog. Aber auch so manche erschütternde Krise, bei der sich das Unternehmen immer wieder neu erfinden musste und seine Anpassungsfähigkeit unter Beweis stellte. Das reichhaltige historische Bildmaterial in diesem Buch wurde liebevoll restauriert und enthält viele bisher unveröffentlichte Fotografien. Ergänzt durch faszinierende zeitgenössische Aufnahmen und detailreiche Illustrationen lässt es die Geschichte der Condor, ihrer Mitarbeiter und ihrer Flugzeuge lebendig werden.

„Die Geschichte der zivilen Luftfahrt und des Tourismus seit dem Wirtschaftswunder bis zum heutigen Tag wird den Lesern am Beispiel der Condor anschaulich und abwechslungsreich dargestellt“, erklärt der Autor Karl-Peter Ritter. „Herausgekommen sind auch viele überraschende Fakten, die nicht nur mich als Kapitän mit 20 Jahren Flugerfahrung überrascht haben. So hat sich die Condor zum Beispiel zeitweise in der Geschäftsfliegerei bewegt oder betrieb ein eigenes Crewhotel in Palma. Auch Qualität und Service wurde bei Condor schon immer groß geschrieben. Condor setzte als erste Ferienfluggesellschaft auf eine separate komfortablere Klasse in ihren Flugzeugen: Die Comfort Class schaffte neue Qualitätsstandards.“

Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung: „Das Buch ’Condor – Ferienflieger mit Tradition’ spiegelt die abwechslungsreiche Geschichte eines Traditionsunternehmens wider. Seit über 55 Jahren fliegt Condor an die schönsten Urlaubsorte der Welt. Die Innovationskraft und der Weitblick meiner Vorgänger, die Condor durch turbulente Zeiten geführt haben, ist zu bewundern. Ich freue mich, an der Erfolgsgeschichte teilzuhaben und wünsche mir, dass für eine zweite Ausgabe noch viele neue Kapitel entstehen, in denen über den Fortschritt und das Wachstum bei Condor berichtet wird. Ihre Tradition macht Condor zu der Airline, die sie heute ist und wir freuen uns sehr über dieses Buch.“

Vier Jahre lang recherchierte Karl-Peter Ritter und befragte Zeitzeugen. Herausgekommen ist ein Buch über die Entstehung, den Werdegang und die Besonderheiten des Ferienfliegers Condor. Er berichtet über die Veränderungen im Tourismus mit dem Blick für das Detail beispielsweise den Veränderungen in der Flotte, den Uniformen und dem Auftritt von Condor.

Das Buch kann online über www.ursa-minor-verlag.de oder in jedem Buchhandel für 49,95 Euro bestellt werden. Mit einem Spendenanteil von einem Euro pro verkauftem Buch unterstützt der Verlag das gemeinnützige Projekt Indianerhilfe in Paraguay e.V. (Condor)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: