14. Dezember 2011, Germanwings, Lufthansa

Gemeinsames Streckenangebot von Lufthansa und Germanwings ab Stuttgart

Lufthansa und Germanwings rücken in Stuttgart ab dem kommenden Jahr näher zusammen und verbessern damit ihr Angebot für Fluggäste aus Baden-Württemberg. Mit einem harmonisierten Streckenangebot wird das Netz der beiden Airlines künftig enger aufeinander abgestimmt. Germanwings wird ab Sommer 2012 alle europäischen Ziele für die Lufthansa ab Stuttgart fliegen. Innerdeutsche Ziele werden weiterhin von beiden Fluglinien bedient: Berlin wird von beiden Airlines in einem abgestimmten Flugplan angeflogen. Die Airports Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München werden exklusiv von Lufthansa angesteuert, während Germanwings die Dienste nach Bremen, Dresden, Hannover, Rostock und Leipzig fliegt.

Im Februar wird mit Stuttgart-London/Heathrow bereits die erste europäische Strecke von Lufthansa auf Germanwings übertragen. Damit erhöht sich die Kapazität auf dieser Verbindung um 50 Prozent auf 150 Sitze pro Flug, weil Germanwings in die britische Hauptstadt mit einem Airbus A319 fliegen wird, während Lufthansa mit der bislang eingesetzten Fokker 100 der Contact Air nur 100 Sitze anbieten konnte. Im Laufe des Sommers 2012 wird Germanwings dann weitere Strecken „ex STR“ von Lufthansa übernehmen: Neben London kommen dann Bilbao, Brüssel, Manchester und Mailand-Malpensa ins Programm. Außerdem nimmt Germanwings als neue europäische Destinationen Venedig, Catania und Dubrovnik in ihren Flugplan auf. Innerdeutsch kommt Bremen als neues Ziel hinzu. Auch auf diesen Strecken wird die Zahl der angebotenen Sitze durch den Einsatz größerer Flugzeuge deutlich erweitert. Die Anzahl der von Germanwings aus Stuttgart angesteuerten Ziele erhöht sich damit im kommenden Sommerflugplan um neun auf insgesamt 48 Ziele. Die Airline wird dafür zehn Flugzeuge in Stuttgart stationieren.

Mit dieser Neustrukturierung wird erstmals ein Streckennetz von Germanwings und Lufthansa aus einer Netzplanung heraus optimiert. Beide Angebote ergänzen sich und werden insgesamt am Standort Stuttgart gestärkt. (Lufthansa/Germanwings)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: