16. Dezember 2011, Belgien

„Das Hohe Venn“: Buch über eines der letzten Hochmoore Europas

Das Hohe Venn ist eins der letzten Hochmoore Europas. Es fasziniert jährlich rund 250.000 Menschen mit einer Landschaft voller Zauber, Gefahren und Zerbrechlichkeit. Diesem letzten Stückchen Wildnis – und seinen Eingangstoren Eupen, Roetgen, Monschau, Bütgenbach, Malmedy, Spa und Verviers – widmet sich das Buch „Das Hohe Venn“. Es ist kein wissenschaftliches Fachbuch, kein Reiseführer und auch kein klassischer Bildband. Vielmehr beschreiben die Autoren mit Fotos, Reportagen, geschichtlichen Daten und touristischen Informationen eindrucksvoll den Zauber des Hochmoores. Mit seinen eindrucksvollen Bildern und einem ebenso anspruchsvollen wie informativen Text macht das Buch Lust auf dieses einzigartige Naturereignis Venn. Buch von Ulrike Schwieren-Höger (Text) & Guido Bertemes (Fotos/ Grenz-Echo Verlag (Belgien Tourismus Wallonie-Brüssel)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: