17. Dezember 2011, Reedereien

Luxusliner Crystel Serenity rettet Schiffbrüchige vor den Kanaren

Der Luxusliner Crystel Serenity rettete am Morgen des 14. Dezembers zwei Ruderer, deren Boot 480 Meilen von den Kanarischen Inseln entfernt gekentert war. Die beiden Männer waren Teilnehmer des „2011 Atlantic Challenge Race“ und verbrachten zehn Stunden auf einem Rettungsfloß, nachdem eine Welle ihr Boot sinken ließ.

Die Crystel Serenity war auf ihrem Weg nach St. Maarten und 120 nautische Meilen entfernt, als sie den Ruf der Küstenwache von Falmouth erhielt. Nach fünf Stunden in sich verschlechternden Wetterbedingungen konnte die Crystel Serenity die Männer lokalisieren und gegen 6 Uhr am Morgen retten. Nach einer Untersuchung im medizinischen Center der Crystel Serenity sind beide Überlebenden wieder fit und werden an Bord des Kreuzfahrtschiffes verwöhnt. Der Einsatz der Crystal Crew führte maßgeblich zu diesem glücklichen Ausgang der Rettungsaktion.

Die Crystel Serenity ist weiter auf dem Weg nach St. Maarten und wird ihr Ziel trotz des Rettungseinsatzes plangemäß am Sonntag erreichen. (Crystal Cruises)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: