23. Dezember 2011, Deutsche Bahn

Neue S-Bahn-Züge auf der Rhein-Main-S-Bahn

Die Deutsche Bahn AG hat Bombardier Transportation einen Auftrag über den Bau von 90 neuen elektrischen Triebzügen der Baureihe 430 erteilt. Der Auftragswert umfasst ein Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro. Die Züge sollen zum Fahrplanwechsel 2014 auf der Rhein-Main-S-Bahn zum Einsatz kommen. DB Regio Hessen hatte im November 2011 die europaweite Ausschreibung des Rhein-Main-
Verkehrsverbundes gewonnen.

Die Züge erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und besitzen ein sehr gutes Beschleunigungsvermögen. Sie verfügen über 176 Sitz- und 310 Stehplätze und können mit Doppel- und Dreifachtraktion betrieben werden. Die Innenausstattung der Züge berücksichtigt spezifische Kundenwünsche: Der breite Mittelgang des Fahrzeugs ermöglicht komfortables und sicheres Ein- und Aussteigen. Sämtliche Übergänge zwischen den Wagen sind begehbar.

Informationen zu Anschlusszügen in Echtzeit erhalten die Fahrgäste über drei Monitore pro Fahrzeug. Außerdem verfügen die Wagen über vergrößerte Mehrzweckbereiche und Sitze mit größerer Beinfreiheit. Videokameras und die große Transparenz, durch die sich das Innere des Zuges in seiner kompletten Länge gut einsehen lässt, erhöhen die Sicherheit der Fahrgäste. Anfang 2014 sollen die Züge zu Test- und Schulungszwecken im Frankfurter Streckennetz eingesetzt werden.

Bereits im Mai 2009 hatte die DB 83 Züge dieser Bauart bei Bombardier Transportation für die S-Bahn Stuttgart bestellt. Hier sollen die Züge im nächsten Jahr in Betrieb gehen. (DB)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: