29. Dezember 2011, Saarland

Letzte Ausgabe des saarländischen Bergmannskalenders

Die letzte Ausgabe des saarländischen Bergmannskalenders ist erschienen. Über 140 Jahre lang war der Kalender Begleiter der Bergleute. Zum Ende des Bergbaus 2012 wird er ein letztes Mal gedruckt. Die Monatsblätter erzählen die Geschichte von der letzten Schicht der saarländischen Bergleute. Im Mittelpunkt: Bilder von Männern, die ihren Beruf lieben. Ein Jahrbuch beleuchtet den Zusammenhang des Bergbaus mit der saarländischen Identität. Den Bergmannskalender mit Jahrbuch gibt es für zehn Euro bei der RAG Aktiengesellschaft, Hafenstraße 25, 66111 Saarbrücken.

Der Bergbau läuft aus, aber sein Erbe bleibt sichtbar: In Bexbach erzählt das Saarländische Bergbaumuseum die Geschichte des Steinkohlenabbaus von den frühen Anfangszeiten im 15. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Hier können große und kleine Bergmänner verschiedene Geräte selbst in Betrieb nehmen, wie etwa ein Bohrhammer oder eine Kohlendrehbohrmaschine. Weitere Informationen: Saarländisches Bergbaumuseum Bexbach; Niederbexbacher Straße; 66450 Bexbach. (TZ Saarland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: