31. Dezember 2011, Virginia

Virginia Museum of Fine Arts widmet sich dem Leben von Elvis Presley

Bis heute ist Elvis Presley, der „King of Rock ’n’ Roll“ und erfolgreichster Solo-Musiker der Mitte des 20. Jahrhunderts, weltberühmt. Weniger bekannt jedoch ist sein Leben außerhalb des Rampenlichts. Das Virginia Museum of Fine Arts (VMFA) in Richmond gewährt vom mit der neuen Sonderausstellung „Elvis at 21“ bis zum 18. März 2012 einen Einblick. Zu sehen sind 56 Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Jahre 1956, aufgenommen von Alfred Wertheimer. Sie zeigen den 21 Jahre jungen Elvis Presley am Anfang seiner steilen Musikkarriere und vor dem Aufstieg zur Rock ’n’ Roll-Ikone – hinter der Bühne und abseits vom Trubel der Musikbranche.

Im Juni 1956 wurde der Fotograf Alfred Wertheimer von Presleys Musiklabel RCA damit beauftragt, Fotos des jungen Künstlers zu schießen, mit denen seine Karriere weiter vorangetrieben werden sollte. So erhielt Wertheimer freien Zugang zu Elvis bei Konzerten, in den Aufnahmestudios und in seinem Haus in Memphis. Es entstanden beispielsweise Fotos am Bahnhof nach einem Fernsehauftritt, in einem Taxi auf dem Weg zum Mosque Theater in Richmond und beim Frühstück im berühmten Jefferson Hotel; aber auch intime Aufnahmen, etwa beim Küssen einer unbekannten Dame im Bühnenbereich, die Elvis im Zug von New York kennen lernte.

Mit einer Sammlung von Kunstwerken aus mehr als 5.000 Jahren und zahlreichen Sonderausstellungen zählt das VMFA zu den umfangreichsten Kunstsammlungen in den Vereinigten Staaten. Im Besitz des Museums befinden sich über 23.000 Kunstexemplare, darunter Werke des Impressionismus, Englisches Tafelsilber und moderne Kunst, aber auch Stücke aus dem südlichen Afrika und aus der Himalaya-Region. Nach Vergrößerung des Museums wurde es im Mai 2010 neu eröffnet. Das Museum hat 365 Tage im Jahr ab 10 Uhr geöffnet. Weitere Informationen, auch zur Ausstellung „Elvis at 21“ gibt es unter www.vmfa.state.va.us.

Weitere Infos zur Capital Region gibt es unter www.capitalregionusa.de (Capital Region USA)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: