6. Januar 2012, Fluggesellschaften

Risse in Tragflächen von Airbus A380-Flugzeugen entdeckt

An mehreren Flugzeugen des Typs Airbus A380, dem derzeit größten Passagierflugzeug der Welt, sind Risse
in Tragflächenteilen festgestellt worden. Neben drei Testflugzeugen auch jeweils eine Maschine der Fluggesellschaften Quantas und Singapore Airlines betroffen.

Nach Angaben eines Airbus-Sprechers haben die festgestellten Risse, deren Ursache material- und prozessbedingt sein soll, jedoch keinen Einfluss auf die Flugsicherheit der Riesen-Flugzeuge und könnten im Rahmen der normalen Wartungsprüfungen repariert werden.

Bekannt wurden die Risse in den Tragflächen der Airbus-Flugzeuge durch einen Bericht der australischen Tageszeitung „The Sydney Morning Herald“. Eines der betroffennen Flugzeuge hatte 2010 einen schweren Triebwerksschaden und mußte daraufhin notlanden. Einen Zusammenhang zwischen den jetzt festgestellten Rissen und dem Zwischenfall soll es aber nicht geben. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: