18. Januar 2012, Deutsche Bahn, Deutschland

Deutsche Bahn: Schadenersatz für Unfälle am Bahnhof

Wenn Bahnkunden auf dem Gelände eines Bahnhofs einen Unfall haben und dabei zu Schaden kommen, können sie von der Deutschen Bahn Schadenersatz fordern. Der Bundesgerichtshof entschied am gestrigen Dienstag in einem Urteil, dass nicht nur die Züge in einem einwandfreien Zustand sein müssen, sondern dass auch sichergestellt sein muss, dass die Fahrgäste die Gleise risikolos erreichen und wieder verlassen können.

Geklagt hatte eine Bahnreisende, die sich im März 2006 bei einem Sturz auf dem Bahnsteig verletzt hatte. Der BGH sprach der Klägerin eine Entschädigung für die angefallenen Behandlungskosten sowie Schmerzensgeld zu. Damit wurde sichergestellt, dass die Deutsche Bahn die Haftung nicht auf die Betreibergesellschaften der Bahnhöfe übertragen kann (Aktenzeichen: X ZR 59/11). (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: