22. Januar 2012, Thailand

In Thailand unter Wasser heiraten

Seit 1996 findet alljährlich in der südthailändischen Provinz Trang rund um den Valentinstag ein spektakuläres Event statt: das Unterwasserhochzeitsfestival. In diesem Jahr werden sich vom 10. bis 12. Februar wieder Hunderte Paare aus Thailand und aller Welt das Jawort geben – diejenigen, die einen Tauchschein besitzen, sogar mehrere Meter unter der Wasseroberfläche.

Der dreitätige Event verbindet eine traditionell thailändische Hochzeitszeremonie mit buddhistischen Ritualen. Am Tag der Ankunft in der gleichnamigen Provinzhauptstadt Trang erhalten die Paare nach einer ausführlichen Einführung zum Hochzeitsablauf eine prächtige thailändische Tracht für die anschließende Zeremonie des Begießens mit heiligem Wasser und die Parade durch reich geschmückte Straßenzüge der Stadt. Am Abend findet eine große Willkommensparty für Brautpaare und Gäste statt.

Sodann folgt der große Tag der Eheschließung vor einer Szenerie, die passender nicht sein könnte: unter Wasser vor der Trauminsel Koh Kradan, die von türkisblauem Meer umspült wird oder für Nichttaucher in der berühmten Smaragdhöhle auf der beschaulichen Insel Koh Mook. Ein romantisches Abendessen und ausgelassenes Feiern samt pompösem Feuerwerk runden den schönsten Tag des Lebens ab, bevor die Feierlichkeiten am nächsten Tag nach dem Frühstück sanft ausklingen.

Weitere Informationen unter www.underwaterwedding.com, wo auch verschiedene Arrangements buchbar sind. Das Rundumpaket ist ab rund 740 Euro zu erstehen. (FVA Thailand)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: