29. Januar 2012, Wien

Palais Liechtenstein orientiert sich neu

Mit Jahresbeginn 2012 ist der Museumsbetrieb im Wiener Palais Liechtenstein in der bisherigen Form eingestellt. Der Fokus liegt nun auf Veranstaltungen und gebuchten Führungen durch die Ausstellungen der Fürstlichen Sammlungen.

Das Palais Liechtenstein geht neue Wege. Ende 2011 wurde der Museumsbetrieb im Gartenpalais im 9. Bezirk in der bisherigen Form mit fixen Öffnungszeiten eingestellt. Der Fokus liegt nun auf Veranstaltungen und gebuchten Führungen durch die Ausstellungen der Fürstlichen Sammlungen. Weiters werden künftig öffentliche Führungen in regelmäßigen Abständen angeboten, die Termine dafür werden auf der Website www.palaisliechtenstein.com angekündigt. Im Zuge der Neuausrichtung wurde auch das zum Gartenpalais gehörende Restaurant Rubens geschlossen.

Das Stadtpalais Liechtenstein im 1. Bezirk wird derzeit aufwändig renoviert und soll Highlights aus Klassizismus und Biedermeier aus der Fürstlichen Sammlung zeigen. Nach der Fertigstellung wird auch das Stadtpalais analog zum Gartenpalais nur für Veranstaltungen und angemeldete Gruppen geöffnet. Die Räumlichkeiten können ab 2013 für Veranstaltungen gebucht werden. Für die breite Öffentlichkeit stehen die Türen der beiden Liechtenstein-Palais zudem während der „Langen Nacht der Museen“ (alljährlich Anfang Oktober) offen.
Palais Liechtenstein

Fürstengasse 1, 1090 Wien
www.palaisliechtenstein.com

(WienTourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: