31. Januar 2012, Mallorca

Schock für deutsche Besitzer: 900 Ferienhäuser auf Mallorca werden abgerissen

Es klingt wie ein schlechter Witz, doch es ist bittere Realität: nach einer Klage von Naturschützern stehen mehr als 900 Ferienhäuser auf Mallorca vor dem Abriss.

Hintergrund: wie bild.de berichtet, erteilte die Gemeinde Llucalcari an der Nordwest-Küste der Balearen-Insel 1985 Baugenehmigungen für Grundstücke in Naturschutzgebieten. Die Gegner dieser Aktion blieben hartnäckig, erhielten Recht und den Besitzern der Ferienhäuser flattern nun die Räumungsbescheide ins Haus. Primär gehören die Ferienhäusern deutschen Besitzern, die sich das Anwesen teilweise als Alterswohnsitz auserkoren hatten. Bürgermeister Jaime Crespí ist zudem der Ansicht, dass den Inhabern der Immobilien keine Entschädigungen zustehen, da sie ihre Forderungen angeblich zu spät eingereicht haben. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: