Neues Luxushotel entsteht an Sharjahs Ostküste

Sharjah, drittgrößtes der Vereinigten Arabischen Emirate, wird um ein Hotelprojekt an der Ostküste reicher. Mit einem Investitionsvolumen von etwa 74 Mio. Euro entsteht am Golf von Oman das Fünf-Sterne The Chedi Khorfakkan Resort, dessen Eröffnung für das vierte Quartal 2015 vorgesehen ist. Damit erhöht sich die Anzahl der Hotels im Emirat auf insgesamt 47, einschließlich dann fünf Häuser im Luxussegment. The Chedi Khorfakkan Resort ist das dritte Hotel und zugleich erste Luxushotel an der Ostküste Sharjahs, die aus den Enklaven Khor Fakkan, Dibba und Kalba besteht. Die dortigen Küstenabschnitte ziehen insbesondere Strand- und Tauchurlauber an.

Federführend sind Shurooq, Sharjahs Investment- und Entwicklungs-Behörde, sowie GHM – General Hotel Management mit Sitz in Singapur. GHM entwirft, lanciert und betreibt weltweit Hotels. Derzeit unterhält das Unternehmen zehn Häuser, darunter drei der Marke The Chedi. Das Khorfakkan Resort ist eines von sieben neuen The Chedi-Standorten, die bis 2015 fertig gestellt sein werden. Neben Sharjah befinden sich diese in China, Marokko, Indien, Malaysia und der Schweiz. Alle GHM-Projekte sind Unikate, die eng an die jeweilige Umwelt angepasst sind und deren Vorzüge in den Vordergrund stellen. Ihnen gemeinsam ist eine moderne Interpretation traditioneller asiatischer Designs und höchstes Serviceniveau.

Das wie ein Dorf konzipierte Khorfakkan Resort erstreckt sich auf insgesamt 130.000 Quadratmetern, wird in abgeschiedener Lage auf einem Hügel errichtet und umschließt eine kleine Bucht des Indischen Ozeans. Architektonisch kombiniert es eine lokale, authentische Bauweise, die die arabische Kultur und Geschichte der Region reflektiert, mit den Annehmlichkeiten eines First Class Hotels. Es besteht aus insgesamt drei Komponenten: Ein auch für Nicht-Hotelgäste zugängliches Fort oben auf der Erhebung dient als Blickfang und Eingangsbereich. Hier sind Restaurants, Swimming Pools, Fitnessbereich, Konferenzkapazitäten und Rezeption angesiedelt. Ein Spa mit Aussicht auf den Ozean liegt auf einer separaten Anhöhe. Unterhalb gruppieren sich, angepasst an die natürlichen Gegebenheiten des Geländes, insgesamt 115 Suiten mit Seeblick. Diese teilen sich auf in vier Royal Suiten, 15 Präsidentensuiten, 48 Executive Suiten und 48 Standard Suiten. Ein zentraler Platz in der Mitte des Unterkunftsbereiches beherbergt Cafés und ermöglicht ebenso Ausblicke auf das Meer und die Umgebung. Tägliche Ausflüge zu einigen der wichtigsten Tauchplätze der Vereinigten Arabischen Emirate bietet ein Tauchcenter an. Hierzu gehören beispielsweise Shark Island, Martini Rock und Three Rocks. In etwa 60 Minuten per Auto ist das Hotel vom Sharjah International Airport erreichbar, 90 Minuten dauert es vom Flughafen Dubai. Die Bauarbeiten beginnen im zweiten Quartal 2012.

Sharjah – Emirat der Vielfalt
Mit mehr als 20 Museen, der historischen Altstadt aus unzähligen Gassen und Palästen, wieder kehrenden Großveranstaltungen wie den Biennalen für zeitgenössische Kunst und Kalligrafie, dem Lichterfestival sowie den Heritage Days gilt Sharjah als kulturelle Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. 1998 verlieh die Unesco den Titel „Kulturhauptstadt der Arabischen Welt“, 2014 ist das drittgrößte Emirat Hauptstadt der islamischen Kultur. Kennzeichnend ist ebenso eine große landschaftliche Vielfalt, beispielsweise beherbergt Sharjah den ältesten Mangrovenwald Arabiens und grenzt als einziges der Emirate an zwei Meere. Die Küstenabschnitte am Persischen Golf bzw. Golf von Oman sind Magnete für Strand- und Tauchurlauber. Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate kann Sharjah – das sich, im Gegensatz zu anderen Emiraten, vom Klischee der „Zukunftsstädte des Mittleren Ostens“ distanziert – mit dem Bewahren der arabischen Identität, als Familien- und Kulturdestination auf dem Tourismusmarkt erfolgreich punkten. Auch das gute Preis- / Leistungsverhältnis macht Sharjah für Touristen attraktiv. Es ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen über Sharjah unter www.sharjahtourism.ae. (Sharjah Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: