10. Februar 2012, Russland

Nordkaukasus soll touristisches Skigebiet werden

Während das Auswärtige Amt in Berlin immer noch „dringend“ von Ausflügen in den Nordkaukasus abrät, weicht Russland von seinen Planungen nicht ab, die Krisenregion in eines der größten Skigebiete der Welt umzuwandeln. Wo es aufgrund der Vielvölkerkonflikte aktuell immer wieder zu blutigen Anschlägen und Todesopfern kommt, sollen möglichst schon zum Jahresende die ersten Touristen ihren Skiurlaub verbringen. Insgesamt sind fünf Kur- und Skiorte geplant. Eine der Hauptattraktionen soll die Region rund um Sotschi werden: in der Stadt am Schwarzen Meer finden 2014 auch die Olympsichen Winterspiele statt. Laut dpa sollen knapp 23 Milliarden Euro investiert werden und etwa 330.000 neue Arbeitsplätze enstehen lassen, die vor allem den jungen Menschen wieder eine Perspektive geben und zugleich das Risiko von Gewalttaten senken sollen. Mehr zu den Plänen rund um die Skigebiete im Kaukasus gibt es hier. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: