11. Februar 2012, Weserbergland

Bad Pyrmont mit neuem Urlaubsprogramm für ältere Gäste

Nicht jeder möchte unbekannte Städte und Regionen ganz auf sich allein gestellt erkunden. Oft ist es bequemer, unterhaltsamer und informativer, in der Gruppe mit einem fachkundigen Führer auf Entdeckungstour zu gehen. Gerade ältere Urlauber schätzen diese Art des Reisens. Das hat auch die Bad Pyrmont Tourismus GmbH beobachtet und für das Jahr 2012 ein neuartiges Programm unter dem Motto „Gemeinsam mehr erleben“ entwickelt.

So individuell wie erwünscht, zugleich intensiv betreut und unterhalten: Diese Mischung macht die Besonderheit des Wochenangebots aus. Die Gäste reisen jeder für sich an und lernen sich erst vor Ort kennen. An jedem Tag der Woche ist für ein gemeinsames Programm im traditionellen Kurbad des Weserberglands gesorgt – von Natur über Kultur bis zu Historie. Geführte Ausflüge und Rundgänge fehlen ebenso wenig wie ein Jazzfrühschoppen oder abendliche Unterhaltung. Der tägliche Eintritt in den gepflegten Kurpark ist ebenfalls im Paketpreis enthalten.

Zwischen den Touren bleibt genügend Zeit für Entspannung und einige ruhige Stunden, beispielsweise in der Fünf-Sterne-Hufeland-Therme mit großzügiger Saunalandschaft. „Ein Überraschungstag gehört auch zum Programm denn schließlich soll nicht jede Minute der Woche komplett durchgeplant sein“, erklärt Karsten Stahlhut, Geschäftsführer der Bad Pyrmont Tourismus GmbH. „Ältere Gäste möchten gemeinsam aktiv und fröhlich sein. Mit unserem Angebot bieten wir erstmals dafür das richtige Angebot, sowohl für Alleinreisende als auch für Paare.“

Das Programm „Gemeinsam mehr erleben“ wird ganzjährig zu festen Terminen angeboten. Das Wochenprogramm kostet inklusive sieben Übernachtungen mit Frühstück in einer guten Hotel-Pension ab 299 Euro pro Person. Nähere Informationen gibt es bei der Bad Pyrmont Tourismus GmbH unter der Telefonnummer 05281 / 940511 und unter www.badpyrmont.de. (Weserbergland Tourismus e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: