24. Februar 2012, Polen

Internationales Kulturzentrum in Kielce eröffnet

Zwei Jahre dauerten die Bauarbeiten am neuen Sitz der Heiligkreuz-Philharmonie in der gleichnamigen Woiwodschaft in Südostpolen. Mit einem Konzert wurde das eindrucksvolle Gebäude in Kielce jetzt feierlich eröffnet. 92 Jahre musste das Symphonische Orchester von Kielce auf diesen Moment warten, denn bislang wurde im Kulturzentrum der Stadt geprobt und aufgeführt.

Das „Internationale Kulturzentrum“, wie der neue Sitz offiziell heißt, verfügt über eine interessante Architektur. Die Eingangsfassade erinnert mit ihren versetzten Fenstern an die Klaviatur eines Pianos. Das Gebäude verfügt über einen großen Konzertsaal für 515 Gäste und Platz für 300 Musiker, einen Kammermusiksaal mit 200 Sitzplätzen, einen Proben- und einen Konferenzsaal. Hinzu kommt noch der für Konzertveranstaltungen ausgelegte Innenhof mit Platz für 150 Musikliebhaber, der bei Bedarf auch überdacht werden kann. (FVA Polen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: