28. Februar 2012, Emirates

Emirates sucht Piloten in Frankfurt und Berlin

Karrierechancen über den Wolken: Die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft Emirates sucht weltweit neue First Officer. Emirates betreibt derzeit die größte Langstreckenflotte weltweit, bestehend aus 170 Großraumjets, inklusive 21 Airbus A380 und 99 Boeing 777.

Die bei Emirates angestellten First Officer leben in Dubai und werden vom internationalen Drehkreuz auf Routen im gesamten Streckennetz eingesetzt. Zusätzlich zum Wohnsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten bietet die Airline ihren Piloten verschiedene Zusatzleistungen wie Unterkunft, Gesundheitsvorsorge, Unterstützung der schulischen Betreuung von Kindern, Vorsorgefonds und Reisevergünstigungen.

Kandidaten für die Position des First Officers sollten eine Flugerfahrung von insgesamt 4.000 Flugstunden, davon 2.000 auf mehrstrahligen Jets, oder alternativ 2.500 Flugstunden auf modernen, mehrstrahligen Passagierjets vorweisen können. Voraussetzung sind außerdem erfolgreich bestandene ICAO English Level Prüfungen (ab Level 4) sowie eine ICAO ATPL Lizenz. Emirates lädt geeignete Bewerber zu einem Auswahlverfahren nach Dubai ein. Der Bewerbungsprozess steht auch Kandidaten offen, die bis zu 500 Flugstunden weniger als oben genannt aufweisen können.

Auf zwei Veranstaltungen in Frankfurt und Berlin können sich interessierte Bewerber gemeinsam mit ihren Partnern ausführlich über Emirates und die Karrieremöglichkeiten im Unternehmen, den Auswahlprozess sowie das Leben in Dubai informieren: Am Montag, 19. März 2012, in Frankfurt (Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Centre, Airport, Terminal 1/ Hugo-Eckener-Ring 15, 60549 Frankfurt am Main) und am Dienstag, 20. März 2012, in Berlin (Mercure Hotel Berlin, City West, Ohmstraße 4-6, 13629 Berlin). Beginn ist jeweils um 10.00 Uhr. (Emirates)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: