2. März 2012, Carnival Cruise Lines

Carnival Cruise Lines kreuzt in europäischen Gewässern

Carnival Cruise Lines will im kommenden Jahr verstärkt in europäischen Gewässern kreuzen. Zwischen 22. April und 31. Oktober 2013 schickt der amerikanische Marktführer die Carnival Legend für nicht weniger als 17 Kreuzfahrten in die Alte Welt. Dabei wird das 2.124 Passagiere fassende Schiff insgesamt 34 Häfen in 18 Ländern anlaufen.

Es ist das bislang umfassendste Europa-Engagement der Reederei, die bereits 2009 und 2011 ihre in Italien gefertigten Flotten-Neuzugänge (Carnival Dream, Carnival Magic) während deren Jungfernsaison durchs Mittelmeer kreuzen ließ. In diesem Jahr vertritt ab Juni die derzeit noch im Bau befindliche Carnival Breeze auf vergleichbaren Routen die Farben ihres Eigners.

Mit der Legend kommt im Frühjahr des nächsten Jahres nun erstmals ein Carnival-Schiff über den Großen Teich, das zwar ebenfalls die wärmeren Gewässer unseres Kontinents befahren, darüber hinaus aber auch in Nord- und Ostsee unterwegs sein wird. So finden sich im jetzt vorgestellten Programm insgesamt neun zwölftägige Mittelmeer-Kreuzfahrten, von denen allein sechs zwischen Venedig und Barcelona unterwegs sind. Einmal ist die katalanische Metropole Start- und Zielhafen, zweimal lautet das Routing Barcelona – Dover.

Darüber hinaus geht es an sechs Terminen von der englischen Hafenstadt aus in Richtung Nord-, Ost- und Westeuropa. „Baltische Wunder & St. Petersburg“ lautet der Titel dieser ebenfalls zwölftätigen Kreuzfahrten, die Station in Kopenhagen, Warnemünde, Helsinki, St. Petersburg, Tallinn und Amsterdam machen, ehe es zurück nach Dover geht.

Am Ende ihres Europa-Engagements wird die Carnival Legend Mitte November 2013 von Barcelona aus in 15 Tagen den Nordatlantik mit Ziel Tampa, Florida überqueren und dabei vor verschiedenen karibischen Inseln Anker werfen. Weitere Informationen und Buchung in den Reisebüros. Internet: www.carnivalcruiselines.de. (Carnival Cruise Lines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: