6. März 2012, Ryanair

Ryanair erhebt weiterhin keine Kerosinzuschläge

Ryanair wird auch in Zukunft keine Kerosinzuschläge auf Tickets erheben. Passagiere können sicher sein, den Aufpreis, den unter anderem Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines zum 28. Februar 2012 einfordern, bei Ryanair nicht zahlen zu müssen. Dieser neue Zuschlag ist ein weiterer Preisanstieg, der nur vermieden werden kann, indem Passagiere auf Ryanair umsteigen.

Stephen McNamara, Head of Communications bei Ryanair, dazu:

“Es gibt keine Rechtfertigung für die erhöhten Kerosinzuschläge bei anderen europäischen Airlines. Clevere Passagiere werden Fluggesellschaften, die diese unangemessenen Aufpreise verlangen, den Rücken zukehren und sich über Ryanairs günstige Tarife mit garantiert keinen Kerosinzuschlägen freuen.

Ryanair möchte Passagiere dazu ermuntern, auf die günstigen Tarife von Ryanair zu wechseln, und hat deshalb eine Million Tickets zu 9,99 Euro, für den Reisezeitraum April, bis Montag, 27. Februar 2012 um Mitternacht, freigeschaltet. Da die Nachfrage nach diesen günstigen Tickets groß sein wird, sollten Passagiere schnell auf www.ryanair.de buchen.“ (Ryanair)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: