10. März 2012, Südtirol

Zur Spargelwanderung mit Margarete nach Südtirol

Winter ade, willkommen im „kleinen Sommer“. Während weiter nördlich gelegene Spargelfelder noch eine Schneeschicht bedeckt, wird in Südtirols Süden das weiße Königsgemüse schon gestochen. Feinschmecker läuten bereits in den ersten Apriltagen im Spargeldreieck zwischen Siebeneich, Terlan und Vilpian den Genussfrühling ein. Auf kulinarischen Spargelwanderungen und der Genusspauschale „SpargelSpitzen & WeinSafari“ lernen Spargelfans den Terlaner Margarete Spargel in Theorie und Praxis kennen.

Wenn Anfang April Südtirols Süden in ein weiß-rosa Meer aus Apfelblüten eintaucht, ist es Zeit für den Terlaner Margarete Spargel. In der Region haben Gäste zu ausgesuchten Terminen die Gelegenheit auf der kulinarischen Spargelwanderung Margarete nicht nur zu kosten, sondern auch mehr über die Ernte und die richtige Kochmethode zu erfahren. Im Rahmen der Genusspauschale „SpargelSpitzen & WeinSafari“ verbringen Besucher eine ganze Woche rund um das blütenweiße Gemüse inklusive Kellereihopping mit der Verkostung passender Spargelweine in Südtirols Süden.

In Margaretes Fußstapfen – Kulinarische Spargelwanderung
„Natur, Kultur und Spargel pur“ erleben Besucher des Spargeldreiecks bei einer kulinarischen Spargelwanderung in und um Terlan. Für 49 Euro pro Person lädt die Tagestour am 14., 21., 25. und 28. April sowie am 1. und 5. Mai auf genussvolle Entdeckungsreise rund um die schneeweißen Stangen. Auf dem Programm stehen nicht nur kulinarische Höhepunkte wie ein Aperitif mit Spargelhäppchen und ein Mittagessen mit frisch gestochener Margarete. In der Spargeltheorie wird den Teilnehmern die richtige Kochmethode bis hin zur Spargelgeschichte näher gebracht, bevor es zu einer Wanderung aufs Spargelfeld geht. Dort erklären Spargelbauern alles Wissenswerte rund um die Ernte des Königsgemüses und zeigen das Stechen des Spargels in der Praxis. Der Ausflug schließt in der Kellerei Terlan, wohin die frische Margarete vom Feld transportiert wird. Neben einer Verkostung klassischer Weine besteht hier auch die Gelegenheit zum Spargelkauf. Infos und Buchung unter www.suedtirols-sueden.info.

Genusspauschale „SpargelSpitzen & WeinSafari“
Echte Spargelfans verbringen vom 29. April bis 6. Mai die Genusspauschale „SpargelSpitzen & WeinSafari“ in Südtirols Süden. Auf einer ganztägigen WeinSafari beginnt der Tag mit der Verkostung verschiedener Sektsorten in einer Kellerei, bevor sich beim Degustations-Mittagessen alles rund um erlesene Weine dreht. Die Weinstadt Bozen mit ihren kulinarischen Genüssen erwartet die Besucher am Nachmittag. Nicht fehlen darf eine Spargelführung auf den Feldern der Umgebung in Begleitung kundiger Spargelbauern: Am 5. Mai bringt sie den Gästen auch die Theorie rund um den Spargelanbau näher und verwöhnt zudem mit kulinarischen Spargelerlebnissen. Die Pauschale, die auch eine museumobil Card für sieben Tage inkludiert, ist ab 386 Euro pro Person für sieben Übernachtungen mit Frühstück (auch erhältlich mit Halbpension) in ausgesuchten Hotels, Garnis und Appartments buchbar. Infos und Buchung unter www.suedtirols-sueden.info.

Margarete und ihre Spargelwirte
In den Spargelhochburgen Siebeneich, Terlan und Vilpian kommt der Spargel dank des mediterranen Klimas schon früher als in anderen Spargelregionen erntefrisch auf den Teller. Die Sorte Margarete wird zeitig gestochen, bevor ihre Spitzen den Boden durchbrechen. Dieser besonderen Erntemethode und den mineralhaltigen, sandig-weichen Böden rund um Terlan verdankt sie ihren besonders intensiven Geschmack, den hohen Anteil der gesunden Asparaginsäure und ihre blütenweiße Farbe.

Ein besonderer Genuss ist das Duo aus Margarate auf dem Teller und dem fruchtigem Terlaner Sauvignon im Glas. Da die Traube auf demselben nahrhaften Boden wie der Spargel wächst, ergibt sie einen Spargelwein, der geschmacklich mit dem edlen Gemüse eine harmonische Verbindung eingeht.

Vom perfekten Einklang von Wein und Spargel überzeugen ab Anfang April die zehn Spargelwirte im Südtiroler Spargeldreieck mit ihren raffinierten Kreationen. Darunter befindet sich beispielsweise das Terlaner Hotel Weingarten, wo der Spargel mit der hier erfundenen Bozner Sauce auf den Teller kommt oder das Restaurant Waldinger in Vilpian, das den Spargel im leckeren im Duett mit Fisch zubereitet. Der Sparerhof, ebenfalls in Vilpian gelegen, kombiniert Genuss für Gaumen und Auge und bietet neben feiner Spargelküche in der hauseigenen Galerie eine Ausstellung zum Thema “Santos 2000”.

Anreisetipp: Mit DB-ÖBB EuroCity täglich 5 x direkt und entspannt nach Bozen, mit dem Europa-Spezial bereits ab 39 Euro. Familientipp: eigene Kinder / Enkel unter 15 Jahren reisen kostenfrei mit. Infos und Buchung unter www.bahn.de.

Mobil in Südtirol: Mit der Mobilcard alle öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes nutzen und Südtirol erkunden! 7 Tage 28 Euro bzw. 3 Tage 23 Euro; Junior-Karte (unter 14 Jahre) kostet die Hälfte; Kinder bis 6 Jahren fahren kostenlos.

Weitere Informationen zur Ferienregion Südtirols Süden unter http://www.suedtirols-sueden.info/ oder unter Tel: +39 0471 633 488. (Südtirols Süden)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: