13. März 2012, Reedereien

M/F Lolland wird auf den Passagierverkehr vorbereitet

Die erste der zwei neuen Doppelendfähren der dänischen Reederei Færgen, die M/F Lolland, hat sicher den Hafen von Svendsborg auf Fünen erreicht. Auf dem Weg von der Hamburger Sietas-Werft durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Dänemark. Kurz vor Langeland traf sie beim Sonnenaufgang auf ihre Vorgängerin, die M/V Frigg Sydfyen. Im Hafen wartet nun auf das neue Schiff ein straffes Programm mit Testfahrten und letzten Vorbereitungen für den Passagierverkehr. Die M/F Lolland soll im April ihren Dienst auf der Strecke zwischen den dänischen Inseln Lolland und Langeland aufnehmen. Der Einsatz der neuen Fähre bedeutet eine Kapazitätserhöhung von 142 Prozent. Weitere Informationen und Buchungen unter www.faergen.de.

Die M/F Lolland ist 99,9 Meter lang und bietet Platz für 600 Passagiere und 122 Fahrzeuge. Im Mai bekommt sie auf derselben Route Verstärkung von dem Schwesterschiff M/F Langeland. Zwischen Spodsbjerg (Langeland) und Tårs (Lolland) verkehren die Fähren jede Stunde. Die Fahrt dauert 45 Minuten.(Reederei Færgen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: