16. März 2012, Zypern

In Pafos treffen sich Strandurlaub und zypriotische Kultur

Pafos, die Hafenstadt im Südwesten Zyperns, hat viele Gesichter. Sie bietet eine perfekte Mischung aus modernem Urlaubszentrum, gewachsener (Alt-)Stadt, antiken Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreicher Küstenlandschaft.

Beim Schlendern durch Pafos durchschreiten Urlauber eine Jahrtausende währende Stadtgeschichte. Im Altertum war Pafos 600 Jahre lang die Hauptstadt Zyperns. Das archäologische Vermächtnis aus dieser Zeit zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Die vielzähligen antiken Stätten sind wie Parks in das Stadtbild gestreut. Besonders eindrucksvoll sind die hervorragend erhaltenen Mosaikböden in den römischen Villen, genauso wie die aus Felsen heraus gehauenen, mit dorischen Säulen geschmückten, unterirdischen Königsgräber. Die Highlights sind bequem bei einem Spaziergang zu erkunden beziehungsweise mit dem Bus zu erreichen.

Unten am Hafen mit dem malerischen Hafenkastell treffen Urlauber auf ein lebhaftes, buntes Zentrum mit typischen Cafés, Restaurants und Shops. Die Fußgängerzone lädt zum Flanieren ein, abends startet hier das quirlige Nachtleben nach südländischer Art in den Straßencafés. An der Küste entlang erstrecken sich moderne Hotels, die Wünsche unterschiedlicher Zielgruppen bedienen – von der familienfreundlichen Appartementanlage bis zum luxuriösen Wellness-Hotel.

Aber auch das gewachsene, ursprüngliche Stadtzentrum von Pafos gibt es heute noch zu entdecken. Einige Kilometer oberhalb der Küste schmiegt sich der Ortskern rund um die Markthalle. Ein Spaziergang durch die Gassen und Straßen hier oben vermittelt einen guten Eindruck von dem Leben auf Zypern. Besonders samstags, am Markttag, sprüht der Platz vor Vitalität und präsentiert sich authentisch und bunt.

Pafos eignet sich sehr gut als Ausgangspunkt, um die unberührte Natur im Westen der Insel zu erkunden. An der Küste finden sich noch kleinere, ruhige Buchten für einen Badestopp. Der Lara-Strand ist in der Brutzeit Schutzgebiet für die vom Aussterben bedrohte Suppenschildkröte. Und die Akamas-Halbinsel gilt als beliebtes Wandergebiet, bestens geeignet für Naturbeobachtungen. (FVA Zypern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: