21. März 2012, Köln

Flo Mega tritt beim Summerjam Festival 2012 auf

Flo Mega ist ein Soulman. Einer, der zum Himmel schreit, ein exzellenter Entertainer und begnadeter Performer. Einer, der sein Publikum um den Finger wickelt, zum Lachen bringt und dabei ganz tief innen berührt. Er liebt die Frauen, er lebt den Blues. Mit viel Seele auf der Zunge und mit einem außergewöhnlichen Gespür für Texte und Töne ausgestattet, trotzt Flo Mega der eckigen deutschen Sprache und verknüpft seine fließende Lyrik geschickt mit dem stilsicheren Sound seiner Backing-Band The Ruffcats. Friesisch herb, mega-funky, mit einer Brise Weser-Blues.

Sein Longplayer-Debüt Die wirklich wahren Dinge ist ein Album, das es so in Deutschland noch nicht gegeben hat: Eine emanzipiert einzigartige deutsche Soulplatte, die genauso Spaß macht wie tief geht. Ein Album, das beim ersten Hören klar macht, dass dieser Künstler auch live einfach nur mega sein kann. ‘ Es hat was mit Soul zu tun, obwohl es ist nicht nur Soul ist ‘, beschreibt Flo Mega sein Debüt. ‘ Es geht um Liebe. Alles resultiert aus Liebe. Liebe ist der Schmetterlingsschlag, der den Wirbelsturm erzeugt. Liebe ist das wirklich Wahre.’

Flo Megas Sicht auf Die wirklich wahren Dinge ist die unmittelbare Perspektive. Deshalb macht er diese Art von Musik: ‘ Im Soul ist das, was du singst, unmittelbar, direkt aus der Seele. So, wie du es fühlst, so machst du es. Soul ist ehrlich. Das ist Soul.(Contour Music Promotion GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: