1. April 2012, Region Hall-Wattens

Kulinarischer Frühling in der „Radieschenheimat“ Hall-Wattens

In einem gemütlichen Gastgarten in der Sonne sitzen und den ersten Kaffee im T-Shirt genießen oder den Frühling mit einer köstlichen Eis-Kreation begrüßen: Die Haller Altstadt ist wie geschaffen für einen genussvollen Start in die warme Jahreszeit. Auch die „Frühlingsküche“ ist quasi in der Region Hall-Wattens zuhause, kommen doch rund 60% aller in Österreich angebauten Radieschen aus der „Genussregion Nordtiroler Gemüse“, die sich rund um Hall erstreckt.

Das junge Gemüse ist in Hall-Wattens zuhause und schätzt die klimatischen Vorzüge der Region: Wie Sonnenkollektoren erwärmen sich die nach Süden geneigten Flächen zwischen Rum und Absam schon in der noch tiefstehenden Frühlingssonne und ermöglichen so Aussaaten bereits ab Mitte Februar. Schon Mitte April können daher die ersten knackig-scharfen Radieschen geerntet werden, aber auch Salat und an die 60 weitere Gemüsesorten bauen die bäuerlichen Familienbetriebe auf den fruchtbaren Böden an. Nicht nur ganz Österreich wird mit Radieschen aus Thaur und Absam versorgt: Bauernläden, Märkte und kulinarische Feste sind die erste Adresse für all jene, die regionalen Produkte besonders schätzen, weiß Hildegard Plank vom „Bartlhof“, die als Thaurer Ortsbäurin und Produzentin von preisgekrönten Speckwaren auch für die Organisation des Thaurer Bauernladens mitverantwortlich ist: „Seit 20 Jahren besteht der Thaurer Bauernladen, der immer freitags und samstags geöffnet ist. Neben Speck und Wurstwaren, die natürlich auch aus der Region stammen, gibt es hier je nach Saison alles, was auf den Feldern der Region wächst.“ Eine weitere „kulinarische“ Einkaufsmöglichkeit ist der Haller Bauernmarkt am Oberen Stadtplatz: Auch hier kann man schon seit zwei Jahrzehnten frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte, selbstgemachtes Brot, Marmelade, Speck und Wurstspezialitäten kaufen.

Fixtermin im kulinarischen Frühling: Haller Radieschenfest (28. April 2012)
Wer die Produkte der Region – allen voran natürlich das Radieschen – kennen lernen und sich mit kulinarischen Schmankerln verwöhnen lassen möchte, ist beim „Haller Radieschenfest“ richtig: „Für uns stellt die Radieschenernte den Auftakt der Gemüsesaison dar. Auch viele Kunden freuen sich sehr, dass es ab diesem Zeitpunkt wieder frisches Frühlingsgemüse gibt. Beim alljährlichen Haller Radieschenfest feiern Erzeuger und Kunden so bei Musik und heimischen Schmankerln gemeinsam den Saisonauftakt“ erzählt Ortsbäurin Plank.

Hall für Genießer und Feinschmecker
Aber nicht nur beim Radieschenfest kommen Feinschmecker in der Region Hall-Wattens voll auf ihre Kosten: Ob Gourmetlokal oder Tiroler Wirtshaus – schmackhafte regionale Küche wird überall groß geschrieben. Spezialitäten der Tiroler Küche wie Schlutzkrapfen oder Speckknödel sind in der Region genauso zuhause wie österreichische Klassiker. Insgesamt warten über 130 Betriebe vom gemütlichen Kaffeehaus über das bodenständige Wirtshaus bis hin zum gehobenen Restaurant auf die Gäste. Sogar kulinarische Ausflüge ins Mittelalter sind möglich: Bei bis zu acht Gängen mit Lothringer Eierkäsekuchen und flambierten Putenspießen können die Prinzessinnen und Junker auf Zeit in der Erlebnisgastronomie der „Ritterkuchel“ in Hall wie in alten Zeiten zu Tische sitzen.

Im Sommer locken schattige Gastgärten – großteils mit wunderschönem alten Baumbestand – zur Einkehr. Oder man verbindet sportliche Ambitionen mit kulinarischen Genüssen: Rund 25 Almen und Berggasthöfe warten in den schönsten Wandergebieten auf ihre Gäste. Es sollen schon hitzige Diskussionen entbrannt sein, wo denn nun der beste Kaiserschmarrn mit traumhaftem Panoramablick zu finden sei….

Kulinarische Termine:
Haller Radieschenfest, 28. April 2012, Stiftsplatz, 10 bis 16 Uhr
Hall feiert das junge Gemüse: Die Ernte wird beim alljährlichen Haller Radieschefest mit Musik, heimischen Schmankerln und natürlich vielen, vielen Radieschen gefeiert.

Italien zu Gast in Hall, 1./ 2. Juni 2012, Oberer Stadtplatz, 10 bis 22 Uhr
Im Mittelalter war Hall ein wichtiger Handelsplatz und so begrüßt man zum Sommerauftakt unter dem Motto „La Vita è Bella“ gerne italienischen Marktzauber und Charme.

Haller Knödelfest, 20./ 21. Juli 2012, Stiftsplatz, 17 bis 22 Uhr (FR), 10 bis 22 Uhr (SA)
Knödel in allen Varianten und aus aller Herren Länder zubereitet von den Haller Gastronomiebetrieben stehen beim 6. Haller Knödelfest im Mittelpunkt des kulinarischen Geschehens.

Bio Bergbauernfest, 8. September, Oberer Stadtplatz, 10 bis 17 Uhr
Bio-Spezialitäten kosten und genießen lautet das Motto des Bio-Bergbauernfestes. BIO vom BERG, die Marke der Tiroler Bio-Bergbauern, und das Stadtmarketing Hall laden Bio-Bauern aus ganz Tirol, Salzburg, Südtirol, dem Trentino und Friaul in die historische Altsdtadt.

Herbstfest des Haller Bauernmarktes, 29. September, Oberer Stadtplatz, 9 bis 13 Uhr
Zum „Erntedank“ mit Platzkonzert laden die Bauern des Haller Bauernmarktes im September und bieten gleichzeitig günstige Aktionen für Kartoffel, Äpfel und weitere typische Einlagerungsprodukte.

Alle Details zu den Veranstaltungen und viele weitere kulinarische Infos aus der Region findet man unter www.hall-wattens.at. (TVB Region Hall-Wattens)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: