1. April 2012, Ostfriesland

Neue mobile Ammerland-Website für Radwanderer

Hoch im Nordwesten, einen Katzensprung von Bremen und Oldenburg entfernt, liegt das Ammerland. Im Herzen der Region liegt das Zwischenahner Meer – eines der attraktivsten Segel- und Surfreviere Norddeutschlands. Ein entspannter Urlaub mit dem Rad gehört schon seit vielen Jahren zu den schönsten Arten, Land und Leute in dieser großen Parklandschaft kennen zu lernen. Der parkartige Charakter der Landschaft entsteht durch die Anpflanzungen der über 350 Baumschulen, die auf einer Fläche von 2600 Hektar Formgehölze, Immergrüne, Rhododendren, Freilandazaleen und Bäume aller Art heranziehen.

Bereits Ende April erwacht das Ammerland aus seinem Dornröschenschlaf, denn dann beginnt die Blütezeit in den zahlreichen Rhododendrenparks und den zahlreichen Privatgärten und taucht die liebevoll gestalteten Gartenanlagen in eine Symphonie berauschender Farben. So lautet die Kurzbeschreibung für einen Radurlaub im Ammerland: „Blütenpracht und Radlerspaß“.

Alle Radler, die über ein internetfähiges Handy verfügen, können sich jetzt überall im Ammerland über die neue mobile Website über das Radangebot informieren. Die Website zeigt die 18 neuen thematisierten Radrouten und die Ammerlandroute an und ermittelt automatisch die Entfernung vom Standort des Gastes bis zum nächstgelegenen Einstieg in die Route. Sobald die Route erreicht ist, kann sich der Radler den Rest der Route über das Handy navigieren lassen. Falls gewünscht zeigt das Handy auch die aktuelle gefahrene Geschwindigkeit an. Natürlich hat der Radler auch unterwegs Zugriff auf viele weitere Informationen. Angezeigt werden Reparaturwerkstätten, Einkehrtipps, radlerfreundliche Unterkünfte, Schutzhütten und natürlich auch die Sehenswürdigkeiten entlang der Route. Mit nur einem Tastendruck können alle Betriebe sofort per E-Mail oder telefonisch kontaktiert werden. Die Homepages der verschiedenen Leistungsträger können direkt für weitergehende Informationen aufgerufen werden.

Der zweite touristische Schwerpunkt, die „Blütenpracht“ der Ammerländer Parklandschaft wird ebenfalls mobil erreichbar. Durch einen Tastendruck im Menüpunkt „Garten“ hat der Gast die Auswahl zwischen Rhododendronparks, Parkanlagen, Bauern- & Privatgärten und speziellen „grünen“ Veranstaltungen. Alle Gartenanlagen können auf einer Karte angezeigt werden. Natürlich sind auch alle Adressinformationen mit Homepage sofort verfügbar.

Mit der neuen mobilen Website erhalten die Ammerlandgäste wichtige touristische Informationen orts- und zeitunabhängig. Das ist ein toller Service, denn die Gäste sind im Ammerland unterwegs und nicht zu Hause. Weitere Informationen gibt es unter www.ammerland-touristik.de. (Ammerland-Tourist-Information)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: